Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-74972]
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
... Strafrechtsänderungsgesetz - Strafbarkeit der unbefugten Benutzung informationstechnischer Systeme - Digitaler Hausfriedensbruch  
Initiative:
Hessen
 
Aktueller Stand:
Erledigt durch Ablauf der Wahlperiode  
GESTA-Ordnungsnummer:
C113  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzesantrag (Drs 338/16)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 338/16 (Gesetzesantrag)
BT-Drs 18/10182 (Gesetzentwurf)
Plenum:
BR-Sitzung:  BR-PlPr 947 , S. 290D - 292A
BR-Sitzung:  BR-PlPr 948 , S. 350C - 351B
Sachgebiete:
Recht ;
Medien, Kommunikation und Informationstechnik

Inhalt

Verbesserung des Schutzes der Integrität und Vertraulichkeit von informationstechnischen Systemen: Schaffung eines neuen Straftatbestandes der "unbefugten Benutzung informationstechnischer Systeme" ("digitaler Hausfriedensbruch"), Regelbeispiele, Strafmaßdifferenzierungen; Einstufung als relatives Antragsdelikt sowie als Privatklagedelikt;
Einfügung § 202e und Änderung § 205 Strafgesetzbuch sowie Änderung § 374 Strafprozessordnung

Bezug: Art. 2 Übereinkommen des Europarates vom 23. November 2001 über Computerkriminalität s. GESTA 16. WP XC010  

Schlagwörter

Datenmissbrauch; Datenschutz; Informationelle Selbstbestimmung; Informationssicherheit; Internet; IT-Kriminalität ; Strafgesetzbuch; Strafprozessordnung; Strafrechtsänderungsgesetz ; Übereinkommen über Computerkriminalität

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzesantrag, Urheber: Hessen
 
17.06.2016 - BR-Drucksache 338/16
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Innere Angelegenheiten
BR -
BR-Sitzung
 
08.07.2016 - BR-Plenarprotokoll 947, TOP 16, S. 290D - 292A
 
Eva Kühne-Hörmann, Stellv. MdBR (Ministerin der Justiz), Hessen, Rede, S. 290D
Thomas Kutschaty, Stellv. MdBR (Justizminister), Nordrhein-Westfalen, Rede, S. 291B
Beschluss:
S. 292A - Ausschusszuweisung (338/16)
 
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
09.09.2016 - BR-Drucksache 338/1/16
 
Einbringung - R: zus. Bestellung einer Beauftragten 
BR -
BR-Sitzung
 
23.09.2016 - BR-Plenarprotokoll 948, TOP 20, S. 350C - 351B
 
Eva Kühne-Hörmann, Stellv. MdBR (Ministerin der Justiz), Hessen, Rede, S. 350D
Beschluss:
S. 351B - Einbringung; Bestellung einer Beauftragten (338/16), gemäß Art. 76 Abs. 1 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
23.09.2016 - BR-Drucksache 338/16(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesrat
 
02.11.2016 - BT-Drucksache 18/10182
Anl. Stellungnahme der BRg