Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-74650]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes und anderer Gesetze  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/369
GESTA-Ordnungsnummer:
G030  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 294/16)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 294/16 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/9232 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/10064 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 947 , S. 307C - 308C
1. Beratung:  BT-PlPr 18/190 , S. 18763C - 18777A
2. Beratung:  BT-PlPr 18/197 , S. 19657C - 19668A
3. Beratung:  BT-PlPr 18/197 , S. 19667D
2. Durchgang:  BR-PlPr 951 , S. 472A - 489C
Verkündung:
Gesetz vom 21.02.2017 - Bundesgesetzblatt Teil I 2017 Nr. 8 28.02.2017 S. 258
Inkrafttreten:
01.04.2017
Sachgebiete:
Arbeit und Beschäftigung

Inhalt

Einführung einer Überlassungshöchstdauer von 18 Monaten bei einem Entleiher, Möglichkeit der Verlängerung auf tarifvertraglicher Grundlage, Gleichstellung von Leiharbeitnehmern spätestens nach 9 Monaten hinsichtlich des Arbeitsentgelts mit Stammarbeitnehmern (Equal Pay), Möglichkeit der Abweichung vom Grundsatz gleicher Bezahlung bei Sicherstellung stufenweiser Heranführung an ein gleichwertiges Entgelt durch Zuschlagstarifverträge, kein Einsatz von Leiharbeitnehmern als Streikbrecher, Berücksichtigung von Leiharbeitnehmern bei betriebsverfassungsrechtlichen Schwellenwerten auch im Entleihbetrieb; Verhinderung missbräuchlicher Werkvertragsgestaltungen (verdeckte Arbeitnehmerüberlassung): definitorische Abgrenzung von abhängiger zu selbstständiger Tätigkeit, Pflicht zur Offenlegung der Arbeitnehmerüberlassung, Verbot des Weiterverleihs von Leiharbeitnehmern, Fiktion eines Arbeitsverhältnisses zwischen Leiharbeitnehmer und Entleiher bei illegaler und verdeckter Arbeitnehmerüberlassung, diesbzgl. Widerspruchsmöglichkeit des Leiharbeitnehmers (Festhaltenserklärung); Konkretisierung der Informations- und Unterrichtungsrechte des Betriebsrats;
Änderung und Einfügung versch. §§ Arbeitnehmerüberlassungsgesetz, Einfügung § 611a BGB, Änderung §§ 78, 80, 92 und 119 Betriebsverfassungsgesetz, §§ 2, 16 und 21 Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz sowie § 28e SGB IV; Bekanntmachungserlaubnis Arbeitnehmerüberlassungsgesetz

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Ergänzungen betr. Wirksamkeit der Festhaltenserklärung, Evaluation im Jahr 2020, redaktionelle Folgeänderungen und Klarstellungen, Änderung betr. Inkrafttreten;
Erneute Änderung §§ 9 und 19 sowie Einfügung § 20 Arbeitnehmerüberlassungsgesetz, Änderung § 611a BGB  

Schlagwörter

zuklappen Arbeitnehmer; Arbeitnehmerüberlassungsgesetz ; Arbeitsverhältnis; Betriebsverfassungsgesetz; Bürgerliches Gesetzbuch; Freier Mitarbeiter; Gesetzesfolgenabschätzung; Leiharbeit ; Lohngleichheit; Mitbestimmung; Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz; Sozialgesetzbuch IV; Tarifvertrag; Werkvertrag

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (federführend)
 
02.06.2016 - BR-Drucksache 294/16
Ausschüsse:
Ausschuss für Arbeit, Integration und Sozialpolitik (federführend), Ausschuss für Kulturfragen, Rechtsausschuss, Wirtschaftsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
27.06.2016 - BR-Drucksache 294/1/16
 
AIS, Wi: keine Einwendungen - K, R: Stellungnahme - K: zus. Änderungsvorschläge 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Bayern
 
05.07.2016 - BR-Drucksache 294/2/16
 
Stellungnahme 
BR -
1. Durchgang
 
08.07.2016 - BR-Plenarprotokoll 947, TOP 20, S. 307C - 308C
 
Rainer Schmeltzer, MdBR (Minister für Arbeit, Integration und Soziales), Nordrhein-Westfalen, Rede, S. 307C
Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, MdBR (Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei), Thüringen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 308C
Beschluss:
S. 308C - Stellungnahme (294/16), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
08.07.2016 - BR-Drucksache 294/16(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (federführend)
 
20.07.2016 - BT-Drucksache 18/9232
Anl. Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
22.09.2016 - BT-Plenarprotokoll 18/190, S. 18763C - 18777A
 
Andrea Nahles, Bundesmin., Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Rede, S. 18764A
Dr. Sahra Wagenknecht, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 18765C
Karl Schiewerling, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 18767B
Beate Müller-Gemmeke, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 18768D
Markus Paschke, MdB, SPD, Rede, S. 18770B
Klaus Ernst, MdB, DIE LINKE, Zwischenfrage, S. 18770C
Albert Stegemann, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 18772A
Jutta Krellmann, MdB, DIE LINKE, Kurzintervention, S. 18774B
Willi Brase, MdB, SPD, Rede, S. 18774C
Stephan Stracke, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 18775B
Beschluss:
S. 18777A - Überweisung (18/9232)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Arbeit und Soziales (federführend), Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, Ausschuss für Gesundheit, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, Ausschuss für Wirtschaft und Energie
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Arbeit und Soziales
 
19.10.2016 - BT-Drucksache 18/10064
 
Albert Stegemann, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
21.10.2016 - BT-Plenarprotokoll 18/197, S. 19657C - 19668A
 
Anette Kramme, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Rede, S. 19658A
Klaus Ernst, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 19659A
Karl Schiewerling, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19660A
Beate Müller-Gemmeke, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 19661B
Waltraud Wolff (Wolmirstedt), MdB, SPD, Rede, S. 19662D
Jutta Krellmann, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 19663D
Wilfried Oellers, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19664C
Markus Paschke, MdB, SPD, Rede, S. 19665C
Tobias Zech, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19666C
Beschluss:
S. 19667D - Annahme in Ausschussfassung (18/9232, 18/10064)
 
BT -
3. Beratung
 
21.10.2016 - BT-Plenarprotokoll 18/197, S. 19667D
Beschluss:
S. 19667D - Annahme in Ausschussfassung (18/9232, 18/10064)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
04.11.2016 - BR-Drucksache 627/16
Ausschüsse:
Ausschuss für Arbeit, Integration und Sozialpolitik (federführend)
BR -
Plenarantrag, Urheber: Hessen
 
24.11.2016 - BR-Drucksache 627/1/16
 
Entschließung 
BR -
2. Durchgang
 
25.11.2016 - BR-Plenarprotokoll 951, TOP 1, S. 472A - 489C
 
Olaf Lies, Stellv. MdBR (Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr), Niedersachsen, Rede, S. 472A
Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, MdBR (Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei), Thüringen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 489C
Lucia Puttrich, MdBR (Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Bevollmächtigte des Landes Hessen beim Bund), Hessen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 489C
Beschluss:
S. 489C - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (627/16), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
25.11.2016 - BR-Drucksache 627/16(B)