Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-74012]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher und anderer Vorschriften  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/377
GESTA-Ordnungsnummer:
M023  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 233/16)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 233/16 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/8965 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/10902 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 946 , S. 251A - 251B
1. Beratung:  BT-PlPr 18/183 , S. 18127B - 18127C
2. Beratung:  BT-PlPr 18/212 , S. 21219A - 21226D
3. Beratung:  BT-PlPr 18/212 , S. 21226C
2. Durchgang:  BR-PlPr 953 , S. 13D - 14C
Verkündung:
Gesetz vom 06.03.2017 - Bundesgesetzblatt Teil I 2017 Nr. 11 09.03.2017 S. 403
Inkrafttreten:
10.03.2017
Sachgebiete:
Gesundheit

Inhalt

Herstellung der Verkehrs- und Verschreibungsfähigkeit weiterer Cannabisarzneimittel, wie z.B. getrockneter Cannabisblüten und Cannabisextrakten für Patienten mit schwerwiegenden Erkrankungen und fehlenden Therapiealternativen, Ermöglichung des Cannabisanbaus für eine ausreichende qualitätsgesicherte Versorgung, Regelungen zur Erstattungsfähigkeit durch gesetzliche Krankenkassen; Anpassung von Strafvorschriften an geändertes EU-Recht zu Drogenausgangsstoffen;
Änderung § 19 und Anlagen I bis III Betäubungsmittelgesetz, § 15 Betäubungsmittel-Außenhandelsverordnung, §§ 1, 2, 3 und 4 Betäubungsmittel-Verschreibungsverordnung, § 31 Fünftes Buch Sozialgesetzbuch sowie § 19 Grundstoffüberwachungsgesetz; Verordnungsermächtigung

Bezug: Verordnung (EU) Nr. 1258/2013 vom 20. November 2013 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 273/2004 betreffend Drogenausgangsstoffe (ABl. L 330, 10.12.2013, S. 21) ; Verordnung (EU) Nr. 1259/2013 vom 20. November 2013 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 111/2005 zur Festlegung von Vorschriften für die Überwachung des Handels mit Drogenausgangsstoffen zwischen der Gemeinschaft und Drittländern (ABl. L 330, 10.12.2013, S. 30)

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Änderungen und Klarstellungen betr. ärztliche Einschätzung als Voraussetzung zur Leistungserstattung, Verwendung anonymisierter Patientendaten, Genehmigung erstmaliger Leistungen durch die Krankenkasse, Überwachung des Anbaus von Nutzhanf u.a.;
Änderung § 24a Betäubungsmittelgesetz  

Schlagwörter

zuklappen Arzneimittel; Arzneimittelkosten; Arzneimittelrecht; Arzneimittelversorgung; Ärztliche Verordnung; Außenhandelsbeschränkung; Betäubungsmittel-Außenhandelsverordnung; Betäubungsmittelgesetz; Betäubungsmittel-Verschreibungsverordnung; Cannabis ; Droge; Gesetzliche Krankenversicherung; Gesetz zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher und anderer Vorschriften ; Grundstoffüberwachungsgesetz; Heilpflanze; Innerstaatliche Umsetzung von EU-Recht; Kostenerstattung; Pflanzenbau; Rohstoff; Sozialgesetzbuch V; Verordnung der EU

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)
 
06.05.2016 - BR-Drucksache 233/16
Ausschüsse:
Gesundheitsausschuss (federführend), Ausschuss für Agrarpolitik und Verbraucherschutz, Ausschuss für Innere Angelegenheiten
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
06.06.2016 - BR-Drucksache 233/1/16
 
G, AV: Stellungnahme - G: zus. Änderungsvorschläge - In: keine Einwendungen 
BR -
1. Durchgang
 
17.06.2016 - BR-Plenarprotokoll 946, TOP 25, S. 251A - 251B
Beschluss:
S. 251B - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (233/16), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
17.06.2016 - BR-Drucksache 233/16(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)
 
28.06.2016 - BT-Drucksache 18/8965
Anl. Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
07.07.2016 - BT-Plenarprotokoll 18/183, S. 18127B - 18127C
 
Michael Hennrich, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 18175C
Marlene Mortler, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 18176C
Burkhard Blienert, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 18177B
Hilde Mattheis, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 18178B
Frank Tempel, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 18179A
Dr. Harald Terpe, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 18179D
Beschluss:
S. 18127C - Überweisung (18/8965)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Gesundheit (federführend), Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, Innenausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Gesundheit
 
18.01.2017 - BT-Drucksache 18/10902
 
Burkhard Blienert, MdB, SPD, Berichterstattung
Maria Klein-Schmeink, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Karin Maag, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Frank Tempel, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
19.01.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/212, S. 21219A - 21226D
 
Ingrid Fischbach, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Gesundheit, Rede, S. 21219B
Frank Tempel, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 21220B
Hilde Mattheis, MdB, SPD, Rede, S. 21221C
Dr. Harald Terpe, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 21222B
Karin Maag, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21223A
Burkhard Blienert, MdB, SPD, Rede, S. 21224B
Rainer Hajek, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21225C
Beschluss:
S. 21226C - Annahme in Ausschussfassung (18/8965, 18/10902), einstimmig
 
BT -
3. Beratung
 
19.01.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/212, S. 21226C
Beschluss:
S. 21226C - Annahme in Ausschussfassung (18/8965, 18/10902), einstimmig
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
20.01.2017 - BR-Drucksache 21/17
Ausschüsse:
Gesundheitsausschuss (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
10.02.2017 - BR-Plenarprotokoll 953, TOP 6, S. 13D - 14C
 
Sebastian Gemkow, Stellv. MdBR (Staatsminister der Justiz), Sachsen, Rede, S. 13D
Beschluss:
S. 14C - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (21/17), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
10.02.2017 - BR-Drucksache 21/17(B)