Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-73046]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts, zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung, zur Stärkung des zivilprozessualen Rechtsschutzes und zum maschinellen Siegel im Grundbuch- und Schiffsregisterverfahren  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/405
GESTA-Ordnungsnummer:
C099  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 123/16)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 123/16 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/8486 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/11437 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 944 , S. 167C - 168D
1. Beratung:  BT-PlPr 18/177 , S. 17473A - 17485B
2. Beratung:  BT-PlPr 18/221 , S. 22250C - 22250D
3. Beratung:  BT-PlPr 18/221 , S. 22250D
2. Durchgang:  BR-PlPr 956 , S. 174A - 174B
Verkündung:
Gesetz vom 28.04.2017 - Bundesgesetzblatt Teil I 2017 Nr. 23 04.05.2017 S. 969
Inkrafttreten:
01.01.2018 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Recht ;
Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen

Inhalt

Verbesserung einer interessengerechten und ökonomisch sinnvollen Gestaltung und Abwicklung von Baumaßahmen sowie Verbesserung des Verbraucherschutzes: Ausdifferenzierung des allgemeinen Werkvertragsrechtes um spezielle Regelungen für den Bauvertrag, den Verbraucherbauvertrag sowie Architektenvertrag und Ingenieurvertrag; Anpassung des Rechts der Mängelhaftung an die Rechtsprechung des EuGH sowie Ausdehnung auf Verträge zwischen Unternehmern im Rahmen von Werkverträgen;
Änderung, Neufassung, Aufhebung und Einfügung zahlr. §§ Bürgerliches Gesetzbuch, Änderung Art. 229 und 244 sowie Einfügung Art. 249 und Anlage 10 (Musterwiderrufsbelehrung) Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche, Änderung § 2 Unterlassungsklagengesetz und Folgeänderung in 1 Rechtsverordnung

Bezug: Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs vom 16. Juli 2011 (C 65/09 und C87/09) ; Entscheidungen des BHG vom 17. Oktober 2012 zum Umfang der Nacherfüllung beim Verbrauchsgüterkauf zwischen Unternehmern (VIII ZR 226/11) sowie vom 2. April 2014 zum Schadensersatzanspruch im geschäftlichen Verkehr zwischen Unternehmern (VIII ZR 46/13)
Vereinbarungen im Koalitionsvertrag betr. Verbesserung des Verbraucherschutzes und der Rechtsposition des Werkunternehmers im Baubereich

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Titeländerung (eingebracht als: Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung); Einzeländerungen in den Bereichen Nacherfüllung (Klauselverbote, Wahlrecht des Verkäufers), Änderungen der Bauleistung (Mehrvergütungsanspruch, Verhandlungspflicht über Nachtragsangebot, Textform) sowie AGB-rechtliche Privilegierung der VOB/B, Einführung eines Textformerfordernisses für Verbraucherbauverträge und einer prüffähigen Schlussrechnung für alle Bauverträge, Klarstellungen und redaktionelle Änderungen; Einrichtung und Ausgestaltung spezialisierter Spruchkörper bei Landgerichten und Oberlandesgerichten für Streitigkeiten aus Bankgeschäften und Finanzgeschäften, aus Verträgen im Baubereich, aus Heilbehandlungen sowie aus Versicherungsvertragsverhältnissen; Zulässigkeit maschinell hergestellter Dienstsiegel auf Behördenschreiben in Grundbuchsachen und Schiffsregisterverfahren;
Erneute Änderungen und Änderungen zahlr §§ sowie Einfügung § 650d neu Bürgerliches Gesetzbuch, Folgeänderungen in 2 Gesetzen, zusätzliche Änderung §§ 71 und 72 sowie zusätzliche Einfügung §§ 72a und 119a Gerichtsverfassungsgesetz, zusätzliche Einfügung § 40a Einführungsgesetz zum Gerichtsverfassungsgesetz sowie zusätzliche Änderung § 348 Zivilprozessordnung, § 29 Grundbuchordnung und § 37 Schiffsregisterordnung; Verordnungsermächtigung

Bezug: Abschlussbericht der AG Bauvertragsrecht beim BMJ vom 13. Juni 2013  

Schlagwörter

zuklappen Architekt; Bankgeschäft; Bauauftrag ; Bauingenieur; Baumängel; Bürgerliches Gesetzbuch; Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche; Einführungsgesetz zum Gerichtsverfassungsgesetz; Finanzdienstleistung; Formvorschrift; Gerichtliche Zuständigkeit; Gerichtsverfassungsgesetz; Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts, zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung, zur Stärkung des zivilprozessualen Rechtsschutzes und zum maschinellen Siegel im Grundbuch- und Schiffsregisterverfahren ; Gewährleistung; Grundbuch; Grundbuchordnung; Rechnung; Schiffsregister; Schiffsregisterordnung; Therapie; Unterlassungsklagengesetz; Verbraucherschutz; Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen; Verordnung über Abschlagszahlungen bei Bauträgerverträgen; Versicherungsvertrag; Vertragsrecht; Werkvertrag; Zivilprozessordnung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (federführend)
 
11.03.2016 - BR-Drucksache 123/16
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Agrarpolitik und Verbraucherschutz, Wirtschaftsausschuss, Ausschuss für Städtebau, Wohnungswesen und Raumordnung
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
12.04.2016 - BR-Drucksache 123/1/16
 
Änderungsvorschläge - R, AV, Wi: zus. Stellungnahme 
BR -
1. Durchgang
 
22.04.2016 - BR-Plenarprotokoll 944, TOP 16, S. 167C - 168D
 
Antje Niewisch-Lennartz, MdBR (Justizministerin), Niedersachsen, Rede, S. 167C
Prof. Dr. Winfried Bausback, Stellv. MdBR (Staatsminister der Justiz), Bayern, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 168C
Lucia Puttrich, MdBR (Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Bevollmächtigte des Landes Hessen beim Bund), Hessen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 168C
Beschluss:
S. 168D - Stellungnahme (123/16), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
22.04.2016 - BR-Drucksache 123/16(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (federführend)
 
18.05.2016 - BT-Drucksache 18/8486
Anl. Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
10.06.2016 - BT-Plenarprotokoll 18/177, S. 17473A - 17485B
 
Heiko Maas, Bundesmin., Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Rede, S. 17473B
Karin Binder, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 17474D
Dr. Hendrik Hoppenstedt, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 17476B
Christian Kühn (Tübingen), MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 17478D
Dr. Johannes Fechner, MdB, SPD, Rede, S. 17480D
Alexander Hoffmann, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 17482B
Sabine Poschmann, MdB, SPD, Rede, S. 17483C
Volkmar Vogel (Kleinsaara), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 17484A
Beschluss:
S. 17485B - Überweisung (18/8486)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz (federführend), Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Ausschuss für Wirtschaft und Energie
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
 
08.03.2017 - BT-Drucksache 18/11437
 
Dr. Johannes Fechner, MdB, SPD, Berichterstattung
Dr. Hendrik Hoppenstedt, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Katja Keul, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Harald Petzold (Havelland), MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung; Titeländerung 
BT -
2. Beratung
 
09.03.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/221, S. 22250C - 22250D
 
Dr. Hendrik Hoppenstedt, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22336B
Dr. Volker Ullrich, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22338B
Dr. Johannes Fechner, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22339A
Sabine Poschmann, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22339C
Karin Binder, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22340A
Katja Keul, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22340C
Beschluss:
S. 22250D - Annahme in Ausschussfassung (18/8486, 18/11437)
 
BT -
3. Beratung
 
09.03.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/221, S. 22250D
Beschluss:
S. 22250D - Annahme in Ausschussfassung (18/8486, 18/11437)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
10.03.2017 - BR-Drucksache 199/17
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
16.03.2017 - BR-Drucksache 199/1/17
 
kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses; Entschließung 
BR -
2. Durchgang
 
31.03.2017 - BR-Plenarprotokoll 956, TOP 5, S. 174A - 174B
Beschluss:
S. 174B - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses; Entschließung (199/17), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
31.03.2017 - BR-Drucksache 199/17(B)