Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-71249]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Durchführung der Verordnung (EU) Nr. 655/2014 sowie zur Änderung sonstiger zivilprozessualer, grundbuchrechtlicher und vermögensrechtlicher Vorschriften und zur Änderung der Justizbeitreibungsordnung (EuKoPfVODG)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/316
GESTA-Ordnungsnummer:
C089  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 633/15)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 633/15 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/7560 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/9698 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 941 , S. 24A - 24B
1. Beratung:  BT-PlPr 18/158 , S. 15518C - 15519B
2. Beratung:  BT-PlPr 18/190 , S. 18900C - 18900D
3. Beratung:  BT-PlPr 18/190 , S. 18900D
2. Durchgang:  BR-PlPr 949 , S. 414B - 414C
Verkündung:
Gesetz vom 21.11.2016 - Bundesgesetzblatt Teil I 2016 Nr. 55 25.11.2016 S. 2591
Inkrafttreten:
18.01.2017 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Recht ;
Europapolitik und Europäische Union ;
Wirtschaft ;
Neue Bundesländer / innerdeutsche Beziehungen

Inhalt

Vorschriften zur Durchführung der Europäischen Kostenpfändungsverordnung: Zuständigkeit, Verfahren und Rechtsmittel betr. grenzüberschreitende vorläufige Kontopfändung, kostenrechtliche Regelungen; zivilprozessuale Klarstellungen und Ergänzungen zur Reform der Sachaufklärung in der Zwangsvollstreckung;
Änderung zahlr. §§ sowie Einfügung §§ 754a und 946 bis 959 Zivilprozessordnung, Vorratsbeschlüsse zur erneuten Änderung Zivilprozessordnung zum 1. Januar 2018 und zum 1. Januar 2022, Einfügung §§ 41 und 42 Gesetz betreffend die Einführung der Zivilprozessordnung sowie Änderung einzelner §§ in weiteren 6 Gesetzen und 3 Rechtsverordnungen; Verordnungsermächtigung

Bezug: Verordnung (EU) Nr. 655/2014 zur Einführung eines Verfahrens für einen Europäischen Beschluss zur vorläufigen Kontenpfändung im Hinblick auf die Erleichterung der grenzüberschreitenden Eintreibung von Forderungen in Zivil- und Handelssachen (Europäische Kontenpfändungsverordnung, EuKoPfVO) (ABl. L 189, 27.06.2014, S. 59)
Gesetz zur Reform der Sachaufklärung in der Zwangsvollstreckung, s. Gesta 16. WP C150

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Titeländerung (eingebracht als: Gesetz zur Durchführung der Verordnung (EU) Nr. 655/2014 sowie zur Änderung sonstiger zivilprozessualer Vorschriften); Ermittlungsbefugnisse des Gerichtsvollziehers, Kostenregelungen, Zustellung und Aufhebung der Eintragungsanordnung, Klarstellungen und Berichtigungen, Kostenregelungen; Ausdehnung des elektronischen Rechtsverkehrs auf das Justizbeitreibungsverfahren; Klarstellungen zu Besonderheiten der Grundbuchführung in Baden-Württemberg; Grundstücksverkehr in den neuen Bundesländern: Zuständigkeit und Reichweite betr Anmeldevermerk im Datenbankgrundbuch sowie gesetzliche Festlegung des für die Genehmigungsfreiheit maßgeblichen Zeitpunkts;
Erneute Änderung §§ 753, 755, 802l, 882c und 822d Zivilprozessordnung, Neufassung §§ 41 und 42 und als §§ 42 und 43 Gesetz betreffend die Einführung der Zivilprozessordnung sowie § 6 und Anlage Gerichtsvollzieherkostengesetz, zusätzliche Änderung §§ 1 und 6 Justizbeitreibungsordnung und Änderung der Überschrift in Justizbeitreibungsgesetz (JBeitrG), zusätzliche Folgeänderungen in 7 Gesetzen, zusätzliche Änderung § 159 Grundbuchordnung, § 30b Vermögensgesetz und § 2 Grundstücksverkehrsordnung sowie zusätzliche Aufhebung Art. 5 (Grundstücksverkehrsordnung) Gesetz zur Einführung eines Datenbankgrundbuchs; Verordnungsermächtigung; Bekanntmachungserlaubnis Justizbeitreibungsgesetz

Bezug: Gesetz zur Einführung eines Datenbankgrundbuchs, GESTA 17. WP C150  

Schlagwörter

zuklappen Arbeitsgerichtsgesetz; Baden-Württemberg; Bankkonto ; Gerichtsvollzieherformular-Verordnung; Gesetz betreffend die Einführung der Zivilprozessordnung; Gesetz über die internationale Rechtshilfe in Strafsachen; Gesetz zur Durchführung der Verordnung (EU) Nr. 655/2014 sowie zur Änderung sonstiger zivilprozessualer, grundbuchrechtlicher und vermögensrechtlicher Vorschriften und zur Änderung der Justizbeitreibungsordnung ; Gesetz zur Einführung eines Datenbankgrundbuchs; Grundbuch ; Grundbuchordnung; Grundbuchverfügung; Grundstücksverkehr; Grundstücksverkehrsordnung; Innerstaatliche Umsetzung von EU-Recht; Internationale Rechtshilfe; IStGH-Gesetz; Justizbeitreibungsgesetz ; Justizverwaltungskostengesetz; Offene Vermögensfragen; Pfändung ; Rechtspflegergesetz; Schuldnerverzeichnis; Schuldnerverzeichnisabdruckverordnung; Schuldnerverzeichnisführungsverordnung; Sozialgerichtsgesetz; Strafprozessordnung; Vermögensgesetz; Vermögensverzeichnis; Verordnung der EU; Verwaltungs-Vollstreckungsgesetz; Vollstreckungshilfe; Vollstreckung von Forderungen; Zivilprozessordnung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (federführend)
 
18.12.2015 - BR-Drucksache 633/15
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Wirtschaftsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
15.01.2016 - BR-Drucksache 633/1/15
 
R: u.a. Änderungsvorschläge - Wi: keine Einwendungen 
BR -
1. Durchgang
 
29.01.2016 - BR-Plenarprotokoll 941, TOP 13, S. 24A - 24B
Beschluss:
S. 24B - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (633/15), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
29.01.2016 - BR-Drucksache 633/15(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (federführend)
 
17.02.2016 - BT-Drucksache 18/7560
Anl. Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
25.02.2016 - BT-Plenarprotokoll 18/158, S. 15518C - 15519B
Beschluss:
S. 15519A - Überweisung (18/7560)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz (federführend)
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
 
21.09.2016 - BT-Drucksache 18/9698
 
Katja Keul, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Harald Petzold (Havelland), MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Sebastian Steineke, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Dirk Wiese, MdB, SPD, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung; Titeländerung 
BT -
2. Beratung
 
22.09.2016 - BT-Plenarprotokoll 18/190, S. 18900C - 18900D
 
Sebastian Steineke, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 18989C
Dr. Volker Ullrich, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 18990D
Dirk Wiese, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 18991B
Harald Petzold (Havelland), MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 18991D
Katja Keul, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 18993B
Beschluss:
S. 18900C - Annahme in Ausschussfassung (18/7560, 18/9698)
 
BT -
3. Beratung
 
22.09.2016 - BT-Plenarprotokoll 18/190, S. 18900D
Beschluss:
S. 18900D - Annahme in Ausschussfassung (18/7560, 18/9698)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
23.09.2016 - BR-Drucksache 526/16
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
14.10.2016 - BR-Plenarprotokoll 949, TOP 9, S. 414B - 414C
Beschluss:
S. 414C - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (526/16), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
14.10.2016 - BR-Drucksache 526/16(B)