Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-69360]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2014/91/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. Juli 2014 zur Änderung der Richtlinie 2009/65/EG zur Koordinierung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften betreffend bestimmte Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren (OGAW) im Hinblick auf die Aufgaben der Verwahrstelle, die Vergütungspolitik und Sanktionen  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/235
GESTA-Ordnungsnummer:
D043  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 437/15)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 437/15 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/6744 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/7393 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 938 , S. 423C - 423D
1. Beratung:  BT-PlPr 18/143 , S. 14076A - 14076C
2. Beratung:  BT-PlPr 18/152 , S. 15021B - 15021D
3. Beratung:  BT-PlPr 18/152 , S. 15021C
2. Durchgang:  BR-PlPr 942 , S. 69A
Verkündung:
Gesetz vom 03.03.2016 - Bundesgesetzblatt Teil I 2016 Nr. 11 10.03.2016 S. 348
Inkrafttreten:
18.03.2016 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Wirtschaft ;
Europapolitik und Europäische Union

Inhalt

Umsetzung der OGAW-V-Richtlinie zur Gewährleistung von Anlegersicherheit und Marktintegrität unter Berücksichtigung der Erfahrungen von Marktteilnehmern und Aufsichtsbehörden aus der Finanzkrise, insbes. Harmonisierung der Bestimmungen über Aufgaben und Haftung der Verwahrstellen, Vergütungspolitik und Sanktionen; Erweiterung der Vorgaben an Vergütungssysteme alternativer Investmentfonds (AIF) auf OGAW-Kapitalgesellschaften, Haftungsverschärfung für Verwahrstellen, Neuordnung der Bußgeldvorschriften; Anpassung an die Verordnung (EU) 2015/760 sowie zwei weitere noch nicht erlassene delegierte EU-Verordnungen zum Investmentwesen; redaktionelle und punktuelle Änderungen;
Änderung und Einfügung zahlr. §§ Kapitalanlagegesetzbuch sowie Änderung § 2 Kreditwesengesetz und § 1 Verordnung zur Übertragung von Befugnissen zum Erlass von Rechtsverordnungen auf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht; Verordnungsermächtigungen

Bezug: Richtlinie 2014/91/EU vom 23. Juli 2014 zur Änderung der Richtlinie 2009/65/EG zur Koordinierung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften betreffend bestimmte Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren (OGAW) im Hinblick auf die Aufgaben der Verwahrstelle, die Vergütungspolitik und Sanktionen (OGAW-V-Richtlinie) (ABl. L 257, 28.08.2014, S. 186) ; Verordnung (EU) 2015/760 vom 29. April 2015 über europäische langfristige Investmentfonds (ABl. L 123, 19.05.2015, S. 98)

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Restrukturierungsmöglichkeit offener Spezial-AIF-Darlehen, Erleichterungen für Gesellschafterdarlehen, Wegfall der Anpassung an eine delegierte EU-Verordnung, Ergänzung einer neuen Kategorie semiprofessioneller Anleger für Spezial-AIF; Übergangsvorschriften; redaktionelle Änderungen und Korrekturen  

Schlagwörter

zuklappen Anlegerschutz; Finanzdienstleistungsaufsicht; Finanzmarkt; Geldbuße; Innerstaatliche Umsetzung von EU-Recht; Investmentfonds ; Kapitalanlage; Kapitalanlagegesetzbuch; Kapitalmarktrecht; Kreditwesengesetz; OGAW; OGAW-V-Umsetzungsgesetz ; Regulierung; Richtlinie der EU; Vergütung; Verordnung der EU; Verordnung zur Übertragung von Befugnissen zum Erlass von Rechtsverordnungen auf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht; Wertpapieranlage

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Finanzen (federführend)
 
25.09.2015 - BR-Drucksache 437/15
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Rechtsausschuss, Wirtschaftsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
23.10.2015 - BR-Drucksache 437/1/15
 
Stellungnahme - Fz: zus. Änderungsvorschläge 
BR -
1. Durchgang
 
06.11.2015 - BR-Plenarprotokoll 938, TOP 27, S. 423C - 423D
Beschluss:
S. 423D - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (437/15), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
06.11.2015 - BR-Drucksache 437/15(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Finanzen (federführend)
 
18.11.2015 - BT-Drucksache 18/6744
Anl. Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
03.12.2015 - BT-Plenarprotokoll 18/143, S. 14076A - 14076C
 
Fritz Güntzler, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 14094B
Christian Petry, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 14095C
Susanna Karawanskij, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 14096C
Dr. Gerhard Schick, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 14097C
Dr. Michael Meister, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Finanzen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 14098B
Beschluss:
S. 14076C - Überweisung (18/6744)
 
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Finanzausschuss
 
27.01.2016 - BT-Drucksache 18/7393
 
Fritz Güntzler, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Christian Petry, MdB, SPD, Berichterstattung
Dr. Gerhard Schick, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
28.01.2016 - BT-Plenarprotokoll 18/152, S. 15021B - 15021D
 
Fritz Güntzler, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 15037B
Susanna Karawanskij, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 15039A
Dr. Gerhard Schick, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 15040A
Beschluss:
S. 15021C - Annahme in Ausschussfassung (18/6744, 18/7393)
 
BT -
3. Beratung
 
28.01.2016 - BT-Plenarprotokoll 18/152, S. 15021C
Beschluss:
S. 15021D - Annahme in Ausschussfassung (18/6744, 18/7393)
 
BT -
Nachtrag: 2. Beratung
 
29.01.2016 - BT-Plenarprotokoll 18/153, S. 15124A - 15125C
 
Christian Petry, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 15124A
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
05.02.2016 - BR-Drucksache 57/16
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
26.02.2016 - BR-Plenarprotokoll 942, TOP 4, S. 69A
Beschluss:
S. 69A - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (57/16), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
26.02.2016 - BR-Drucksache 57/16(B)