Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-67903]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Antrag  
 
Versöhnung mit Namibia - Gedenken an und Entschuldigung für den Völkermord in der ehemaligen Kolonie Deutsch-Südwestafrika  
Initiative:
Fraktion DIE LINKE
 
Aktueller Stand:
Abgelehnt  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/5407 (Antrag)
BT-Drs 18/6376 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
Beratung:  BT-PlPr 18/124 , S. 12086D - 12091D
Beratung:  BT-PlPr 18/161 , S. 15904A - 15913B
Sachgebiete:
Außenpolitik und internationale Beziehungen

Inhalt

Übernahme von Verantwortung für Verbrechen in der ehemaligen Kolonie Deutsch-Südwestafrika, Entschuldigung Deutschlands, Fortführung des deutsch-namibischen Dialogs, Überprüfung der im Jahr 2005 angestoßenen "Versöhnungsinitiative", Bestandteile künftiger Initiativen, deutsch-namibische Schulbuchkommission sowie Parlamentariergruppe, Bestandsaufnahme und Rückführung der in Deutschland noch lagernden menschlichen Gebeine aus früheren Kolonien, Rückgabe geraubter Kulturgüter, Aufarbeitung der deutschen Kolonialvergangenheit, Einrichtung eines Strukturausgleichsfonds und einer Bundesstiftung, Lehrpläne an Schulen  

Schlagwörter

zuklappen Fonds; Gedenken; Gewalt; Gremium; Interparlamentarische Kooperation; Kolonialismus ; Kulturgut; Lehrplan; Namibia ; Rückerstattung; Schulbuch; Stiftung; Verbrechensopfer; Vergangenheitsbewältigung; Völkermord; Wiedergutmachung

Vorgangsablauf

BT -
Antrag, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
01.07.2015 - BT-Drucksache 18/5407
 
Niema Movassat, MdB, DIE LINKE, Antrag
Wolfgang Gehrcke, MdB, DIE LINKE, Antrag
und andere und andere
BT -
Beratung
 
24.09.2015 - BT-Plenarprotokoll 18/124, S. 12086D - 12091D
 
Niema Movassat, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 12087A
Dr. Egon Jüttner, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 12088A
Tom Koenigs, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 12088D
Dagmar Freitag, MdB, SPD, Rede, S. 12089C
Dr. Bernd Fabritius, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 12090D
Beschluss:
S. 12091D - Überweisung (18/5407)
 
Ausschüsse:
Auswärtiger Ausschuss (federführend), Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Auswärtiger Ausschuss
 
14.10.2015 - BT-Drucksache 18/6376
 
Niels Annen, MdB, SPD, Berichterstattung
Dr. Egon Jüttner, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Stefan Liebich, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Dr. Frithjof Schmidt, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
 
Empfehlung: Ablehnung der Vorlage 
BT -
Beratung
 
17.03.2016 - BT-Plenarprotokoll 18/161, S. 15904A - 15913B
 
Stefan Rebmann, MdB, SPD, Rede, S. 15904B
Niema Movassat, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 15905B
Elisabeth Motschmann, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 15906B
Niema Movassat, MdB, DIE LINKE, Kurzintervention, S. 15907D
Elisabeth Motschmann, MdB, CDU/CSU, Erwiderung, S. 15908A
Uwe Kekeritz, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 15908C
Dagmar G. Wöhrl, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 15909D
Uwe Kekeritz, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Zwischenfrage, S. 15910D
Dr. Ute Finckh-Krämer, MdB, SPD, Rede, S. 15911C
Charles M. Huber, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 15912B
Beschluss:
S. 15913B - Ablehnung der Vorlage (18/5407)