Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-65555]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Gebiete mit hoher Schadstoffbelastung in Deutschland  
Initiative:
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/4236 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 18/4393 (Antwort)
Sachgebiete:
Umwelt

Inhalt

Regionen mit der Höchstmenge an einzelnen Luft- und Bodenschadstoffen sowie Wasserschadstoffen in Oberflächengewässern und in Grundwasser, Risikobewertung, anthropogene Belastungen, Überschreitung gesetzlich vorgegebener Grenzwerte
(insgesamt 9 Einzelfragen)  

Schlagwörter

Bodenbelastung; Emission; Gesundheitsrisiko; Gesundheitsschädlicher Stoff; Grenzwert; Schadstoff; Umweltbelastung ; Wasserverunreinigung

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
04.03.2015 - BT-Drucksache 18/4236
 
Peter Meiwald, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
Bärbel Höhn, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (federführend)
 
23.03.2015 - BT-Drucksache 18/4393