Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-65144]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Verbesserung der zivilrechtlichen Durchsetzung von verbraucherschützenden Vorschriften des Datenschutzrechts  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/231
GESTA-Ordnungsnummer:
C052  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 55/15)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 55/15 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/4631 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/6916 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 932 , S. 135B - 135C
1. Beratung:  BT-PlPr 18/100 , S. 9591B - 9596C
2. Beratung:  BT-PlPr 18/146 , S. 14437C - 14444B
3. Beratung:  BT-PlPr 18/146 , S. 14444B
2. Durchgang:  BR-PlPr 941 , S. 11C
Verkündung:
Gesetz vom 17.02.2016 - Bundesgesetzblatt Teil I 2016 Nr. 8 23.02.2016 S. 233
Inkrafttreten:
24.02.2016 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Recht ;
Wirtschaft

Inhalt

Klarstellung des Gewollten betr. zulässige Formvorschriften in Allgemeinen Geschäftsbedingungen; Aufnahme datenschutzrechtlicher Vorschriften (Erhebung, Verarbeitung und Nutzung zu kommerziellen Zwecken) als unterlassungsklagefähige Verbraucherschutzgesetze, Ausweitung der Regelungen zur Missbrauchsunterbindung, Führung und Veröffentlichung der sog. Liste qualifizierter Einrichtungen durch das Bundesamt für Justiz; redaktionelle Anpassungen und Bereinigungen;
Änderung §§ 309 und 675a Bürgerliches Gesetzbuch, Änderung § 86 und Ergänzung Art. 229 Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche, Einfügung §§ 2b und 12a, Aufhebung § 16 sowie Änderung versch. §§ Unterlassungsklagengesetz und Änderung § 8 Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb; Verordnungsermächtigung

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Zulässigkeit von Schriftformklauseln bei notariell zu beurkundenden Verträgen, Beseitigungsanspruch bei Unterlassungsklage nach datenschutzrechtlichen Vorschriften, Berichtpflicht für sog. qualifizierte Einrichtungen über Abmahnungen und Klagen betr. Datenschutzrecht; Aussetzung der Verbandsklagebefugnis gegen Datenübermittlungen nach der vom EuGH verworfenen sog. Safe-Harbor-Entscheidung der EU-Kommission bis zum 30. September 2016;
Erneute Änderung §§ 309 Bürgerliches Gesetzbuch, erneute Änderung §§ 2 und 4 sowie Verzicht auf Aufhebung § 16 (Übergangsregelungen) und Einfügung § 17 Unterlassungsklagengesetz

Bezug: Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs vom 6. Oktober 2015 betr. Entscheidung 2000/520/EG der Europäischen Kommission zur Gewährleistung eines angemessenes Schutzniveaus in den Vereinigten Staaten von Amerika für übermittelte personenbezogener Daten ("Safe-Harbor-Grundsätze") (C-362/14)  

Schlagwörter

zuklappen Allgemeine Geschäftsbedingungen; Bundesamt für Justiz; Bürgerliches Gesetzbuch; Datenaustausch; Datenhandel; Datenschutz; Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche; Geldwäschegesetz; Gesetz zur Verbesserung der zivilrechtlichen Durchsetzung von verbraucherschützenden Vorschriften des Datenschutzrechts ; Informationelle Selbstbestimmung; Personenbezogene Daten; Safe-Harbor-Grundsätze; Unterlassungsklagengesetz; USA; Verbandsklage; Verbraucherinformation; Verbraucherschutz; Verbraucherverband

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (federführend)
 
13.02.2015 - BR-Drucksache 55/15
Anl. Stellungnahme der BRg zur Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Agrarpolitik und Verbraucherschutz, Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Wirtschaftsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
16.03.2015 - BR-Drucksache 55/1/15
 
R, AV, In: u.a. Änderungsvorschläge - Wi: Stellungnahme 
BR -
1. Durchgang
 
27.03.2015 - BR-Plenarprotokoll 932, TOP 20, S. 135B - 135C
 
Dr. Marcel Huber, MdBR (Leiter der Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Sonderaufgaben), Bayern, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 135B
Beschluss:
S. 135C - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (55/15), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
27.03.2015 - BR-Drucksache 55/15(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (federführend)
 
15.04.2015 - BT-Drucksache 18/4631
Anl. Stellungnahme der BRg zur Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates; Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
23.04.2015 - BT-Plenarprotokoll 18/100, S. 9591B - 9596C
 
Ulrich Kelber, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Rede, S. 9591C
Caren Lay, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 9592B
Dr. Stefan Heck, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 9593A
Renate Künast, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 9594A
Michelle Müntefering, MdB, SPD, Rede, S. 9595B
Dr. Volker Ullrich, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 9595D
Beschluss:
S. 9596C - Überweisung (18/4631)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz (federführend), Ausschuss Digitale Agenda, Innenausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
 
02.12.2015 - BT-Drucksache 18/6916
 
Dr. Johannes Fechner, MdB, SPD, Berichterstattung
Dr. Stefan Heck, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Katja Keul, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Caren Lay, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
Änderungsantrag, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
16.12.2015 - BT-Drucksache 18/7085
 
Renate Künast, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Änderungsantrag
Nicole Maisch, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Änderungsantrag
und andere und andere
BT -
2. Beratung
 
17.12.2015 - BT-Plenarprotokoll 18/146, S. 14437C - 14444B
 
Ulrich Kelber, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Rede, S. 14437C
Caren Lay, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 14438C
Dr. Stefan Heck, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 14439C
Renate Künast, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 14440C
Dr. Johannes Fechner, MdB, SPD, Rede, S. 14441D
Alexander Ulrich, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 14442C
Metin Hakverdi, MdB, SPD, Rede, S. 14443B
Beschluss:
S. 14444A - Ablehnung des Änderungsantrags (18/7085)
S. 14444A - Annahme in Ausschussfassung (18/4631, 18/6916)
 
BT -
3. Beratung
 
17.12.2015 - BT-Plenarprotokoll 18/146, S. 14444B
Beschluss:
S. 14444B - Annahme in Ausschussfassung (18/4631, 18/6916)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
08.01.2016 - BR-Drucksache 4/16
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
29.01.2016 - BR-Plenarprotokoll 941, TOP 5, S. 11C
Beschluss:
S. 11C - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (4/16), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
29.01.2016 - BR-Drucksache 4/16(B)