Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-64389]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Versorgungsstärkungsgesetz - GKV-VSG)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/146
GESTA-Ordnungsnummer:
M009  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 641/14)
Ja , laut Bundesrat (Drs 641/14(Beschluss))
Nein , laut Bundesregierung (Drs 18/4095)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 641/14 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/4095 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/5123 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 930 , S. 38C - 39C
1. Beratung:  BT-PlPr 18/91 , S. 8580A - 8594B
2. Beratung:  BT-PlPr 18/109 , S. 10451C - 10466C
3. Beratung:  BT-PlPr 18/109 , S. 10466A
2. Durchgang:  BR-PlPr 935 , S. 246B - 246C
Verkündung:
Gesetz vom 16.07.2015 - Bundesgesetzblatt Teil I 2015 Nr. 30 22.07.2015 S. 1211
Inkrafttreten:
23.07.2015 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Gesundheit

Inhalt

Weitere Sicherstellung einer flächendeckenden und gut erreichbaren ambulanten medizinischen Versorgung, Stärkung der Versorgungseffizienz, -effektivität und -qualität, Einrichtung eines Innovationsfonds, Versorgungsforschung, Gemeinsamer Bundesausschuss, Weiterentwicklung der Regelungen zur Teilnahme von Krankenhäusern und Hochschulambulanzen an der ambulanten Versorgung, zur Förderung von Praxisnetzen, zu medizinischen Versorgungszentren sowie für die Zu- und Niederlassung von Ärzten und Psychotherapeuten, Bildung eines Strukturfonds, Förderung der Versorgungsorientierung der Vergütungsregelungen, Erweiterung der Leistungsansprüche der Versicherten, bedarfsgerechter Zugang der Patienten zur Versorgung, Terminservicestellen, Ausweitung des Gestaltungsspielraums der Krankenkassen beim Abschluss von Verträgen im Wettbewerb, Stärkung freiberuflicher Hebammen, Verbesserung der Nutzenbewertung neuer Methoden mit Medizinprodukten hoher Risikoklasse, Regelungsanpassungen bei Wirtschaftlichkeitsprüfungen und im Heilmittelbereich, Festlegung der Höhe des Apothekenabschlags, Begrenzung von Retaxationen
Einfügung, Aufhebung und Änderung zahlr. §§ Fünftes Buch Sozialgesetzbuch sowie Änderung weiterer 10 Gesetze und 7 Rechtsverordnungen; Verordnungsermächtigungen

Bezug: Richtlinie 2011/24/EU vom 9. März 2011 über die Ausübung der Patientenrechte in der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung (ABl. L 88, 4.4.2011, S. 45) ; Durchführungsrichtlinie 2012/52/EU vom 20. Dezember 2012 mit Maßnahmen zur Erleichterung der Anerkennung von in einem anderen Mitgliedstaat ausgestellten ärztlichen Verschreibungen (ABl. L 356, 22.12.2012, S. 68)

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Regelungen zur weiteren Verbesserung der psychotherapeutischen und der ambulanten ärztlichen Versorgung, Ausweitung der Verpflichtung zur Förderung der Weiterbildung, stufenweise Angleichung der zwischen Kassenarten bestehenden Vergütungsunterschiede für Heilmittel, Änderung von Bestimmungen zur ärztlichen Nachbesetzung in überversorgten Gebieten, Weiterentwicklung der Bedarfsplanung durch den Gemeinsamen Bundesausschuss;
Änderung zahlr. §§ Fünftes Buch Sozialgesetzbuch sowie Änderung §§ 26 und 312 Drittes Buch Sozialgesetzbuch, § 9 Zweites Gesetz über die Krankenversicherung der Landwirte, § 44a Elftes Buch Sozialgesetzbuch sowie §§ 16 und 32 Zulassungsverordnung für Vertragsärzte  

Schlagwörter

zuklappen Altenpflegegesetz; Ambulante Behandlung; Apotheke; Arzneimittel; Arzt; Arzthonorar; Ärztliche Versorgung; Arztpraxis; Bericht der Bundesregierung; Berufliche Weiterbildung; Bundespflegesatzverordnung; Entgeltfortzahlungsgesetz; Fonds; Gemeinsamer Bundesausschuss; Gesetzliche Krankenversicherung; Gesetz über ein Informationssystem zur Bewertung medizinischer Technologien; GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz; GKV-Versorgungsstärkungsgesetz ; Hebamme; Heilmittel; Innerstaatliche Umsetzung von EU-Recht; Krankenhaus; Krankenhausentgeltgesetz; Krankenkasse; Krankenpflegegesetz; Krankenversicherungsrecht; Medizinisches Versorgungszentrum; Medizinische Versorgung; Medizinprodukt; Psychotherapeut; Rabatt; Richtlinie der EU; Risikostruktur-Ausgleichsverordnung; Schiedsamtsverordnung; Schiedsstellenverordnung; Sozialgesetzbuch III; Sozialgesetzbuch V; Sozialgesetzbuch VI; Sozialgesetzbuch XI; Wirtschaftlichkeit; Wirtschaftlichkeitsprüfungs-Verordnung; Zahnarzt; Zulassungsverordnung für Vertragsärzte; Zulassungsverordnung für Vertragszahnärzte; Zweites Gesetz über die Krankenversicherung der Landwirte

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)
 
29.12.2014 - BR-Drucksache 641/14
Ausschüsse:
Gesundheitsausschuss (federführend), Ausschuss für Arbeit und Sozialpolitik, Ausschuss für Agrarpolitik und Verbraucherschutz, Ausschuss für Familie und Senioren, Finanzausschuss, Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Ausschuss für Kulturfragen, Wirtschaftsausschuss
BR -
Gesetzentwurf
 
29.01.2015 - BR-Drucksache zu641/14
 
Berichtigung 
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
29.01.2015 - BR-Drucksache 641/1/14
 
G, K: Änderungsvorschläge - K: zus. Feststellung der Zustimmungsbedürftigkeit - G: zus. Stellungnahme - Wi: Stellungnahme - AV, Fz, In: keine Einwendungen - AS, FS: keine Empfehlung 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Sachsen
 
03.02.2015 - BR-Drucksache 641/2/14
 
Änderungsvorschläge 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Hamburg
 
03.02.2015 - BR-Drucksache 641/3/14
 
Änderungsvorschläge anstelle von Ziffer 65 in Drs 641/1/14 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Hamburg
 
04.02.2015 - BR-Drucksache 641/4/14
 
Änderungsvorschläge 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Brandenburg
 
04.02.2015 - BR-Drucksache 641/5/14
 
Änderungsvorschläge 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Bayern
 
04.02.2015 - BR-Drucksache 641/6/14
 
Stellungnahme 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Nordrhein-Westfalen und Thüringen
 
04.02.2015 - BR-Drucksache 641/7/14
 
Änderungsvorschläge 
BR -
1. Durchgang
 
06.02.2015 - BR-Plenarprotokoll 930, TOP 16, S. 38C - 39C
 
Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, MdBR (Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei), Thüringen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 38C
Barbara Klepsch, Stellv. MdBR (Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz), Sachsen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 38C
Cornelia Prüfer-Storcks, Stellv. MdBR (Senatorin, Präses der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz), Hamburg, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 38C
Barbara Steffens, Stellv. MdBR (Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter), Nordrhein-Westfalen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 38C
Annette Widmann-Mauz, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Gesundheit, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 38C
Beschluss:
S. 39C - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (u.a. Feststellung der Zustimmungsbedürftigkeit) (641/14), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
06.02.2015 - BR-Drucksache 641/14(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)
 
25.02.2015 - BT-Drucksache 18/4095
Anl. Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
05.03.2015 - BT-Plenarprotokoll 18/91, S. 8580A - 8594B
 
Annette Widmann-Mauz, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Gesundheit, Rede, S. 8580C
Harald Weinberg, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 8582A
Dr. Karl Lauterbach, MdB, SPD, Rede, S. 8583A
Dr. Harald Terpe, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 8584B
Dr. Georg Nüßlein, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 8585D
Maria Klein-Schmeink, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Zwischenfrage, S. 8587A
Birgit Wöllert, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 8588A
Sabine Dittmar, MdB, SPD, Rede, S. 8588D
Jens Spahn, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 8590A
Hilde Mattheis, MdB, SPD, Rede, S. 8591D
Karin Maag, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 8593A
Beschluss:
S. 8594B - Überweisung (18/4095)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Gesundheit (federführend), Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, Haushaltsausschussgemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Haushaltsausschuss, Innenausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Gesundheit
 
10.06.2015 - BT-Drucksache 18/5123
 
Sabine Dittmar, MdB, SPD, Berichterstattung
Maria Klein-Schmeink, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Karin Maag, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Birgit Wöllert, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
Bericht gemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Urheber: Haushaltsausschuss
 
10.06.2015 - BT-Drucksache 18/5124
 
Ekin Deligöz, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Helmut Heiderich, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Petra Hinz (Essen), MdB, SPD, Berichterstattung
Dr. Gesine Lötzsch, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
BT -
Änderungsantrag, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
10.06.2015 - BT-Drucksache 18/5125
 
Birgit Wöllert, MdB, DIE LINKE, Änderungsantrag
Sabine Zimmermann (Zwickau), MdB, DIE LINKE, Änderungsantrag
und andere und andere
BT -
2. Beratung
 
11.06.2015 - BT-Plenarprotokoll 18/109, S. 10451C - 10466C
 
Hermann Gröhe, Bundesmin., Bundesministerium für Gesundheit, Rede, S. 10452A
Birgit Wöllert, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 10453C
Dr. Karl Lauterbach, MdB, SPD, Rede, S. 10454D
Maria Klein-Schmeink, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 10456A
Jens Spahn, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 10457A
Maria Klein-Schmeink, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Zwischenfrage, S. 10458D
Harald Weinberg, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 10459D
Hilde Mattheis, MdB, SPD, Rede, S. 10460B
Elisabeth Scharfenberg, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 10461B
Karin Maag, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 10462A
Dirk Heidenblut, MdB, SPD, Rede, S. 10463B
Reiner Meier, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 10463D
Sabine Dittmar, MdB, SPD, Rede, S. 10464D
Rudolf Henke, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 10527B
Beschluss:
S. 10465D - Ablehnung des Änderungsantrags (18/5125)
S. 10466A - Annahme in Ausschussfassung (18/4095, 18/5123)
 
BT -
3. Beratung
 
11.06.2015 - BT-Plenarprotokoll 18/109, S. 10466A
Beschluss:
S. 10466A - Annahme in Ausschussfassung (18/4095, 18/5123)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
19.06.2015 - BR-Drucksache 283/15
Ausschüsse:
Gesundheitsausschuss (federführend)
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
26.06.2015 - BR-Drucksache 283/1/15
 
kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses; Entschließung 
BR -
2. Durchgang
 
10.07.2015 - BR-Plenarprotokoll 935, TOP 3, S. 246B - 246C
Beschluss:
S. 246B - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses; Entschließung (283/15), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
10.07.2015 - BR-Drucksache 283/15(B)