Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-59398]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Änderung des Antiterrordateigesetzes und anderer Gesetze  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/80
GESTA-Ordnungsnummer:
B014  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 153/14)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 153/14 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/1565 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/2902 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 922 , S. 157A
1. Beratung:  BT-PlPr 18/39 , S. 3470C - 3475C
2. Beratung:  BT-PlPr 18/60 , S. 5579D - 5588C
3. Beratung:  BT-PlPr 18/60 , S. 5588B
2. Durchgang:  BR-PlPr 927 , S. 347A - 347B
Verkündung:
Gesetz vom 18.12.2014 - Bundesgesetzblatt Teil I 2014 Nr. 62 29.12.2014 S. 2318
Berichtigung vom 08.01.2016 - Bundesgesetzblatt Teil I 2016 Nr. 2 15.01.2016 S. 48
Inkrafttreten:
01.01.2015
Sachgebiete:
Innere Sicherheit

Inhalt

Umsetzung der verfassungsgerichtlichen Vorgaben und von Evaluationserkenntnissen: Änderungen an Antiterrordatei und Rechtsextremismus-Datei betr. Bestimmtheitsgebot und Übermaßverbot in den Bereichen beteiligte Behörden, erfasste Personen, Nutzung verdeckt bereitgestellter Grunddaten, Konkretisierungsbefugnis für zu speichernde Daten und Einbeziehung von TKÜ-Erkenntnissen sowie Gewährleistung einer wirksamen Aufsicht;
Änderung versch. §§ sowie Einfügung § 6a Antiterrordateigesetz, Änderung versch. §§ sowie Aufhebung § 15 Rechtsextremismus-Datei-Gesetz und Änderung § 72 Aufenthaltsgesetz

Bezug: Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes vom 24. April 2013 über die Verfassungsmäßigkeit des Antiterrordateigesetzes (ATDG) (1 BvR 1215/07)
Bericht der Bundesregierung zur Evaluierung des Antiterrordateigesetzes vom 7. März 2013, BT-Drs 17/12665

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Verzicht auf eigenständige Recherchierbarkeit von Kontaktpersonen durch Speicherung der Grunddaten bei den jeweiligen Hauptpersonen, Klarstellungen und Beschränkungen betr. erweiterte projektbezogene Datennutzung; redaktionelle Korrekturen;
Erneute Änderung §§ 2,3, 5 und 6 sowie Neufassung § 6a Antiterrordateigesetz und erneute Änderung §§ 1, 2, 5, 6 und 11 sowie Neufassung § 7 Rechtsextremismus-Datei-Gesetz  

Schlagwörter

Antiterrordatei; Antiterrordateigesetz ; Aufenthaltsgesetz; Datenbank; Datenverarbeitung; Personenbezogene Daten; Rechtsextremismus; Rechtsextremismus-Datei-Gesetz; Sicherheitsbehörde; Terrorismusbekämpfung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium des Innern (federführend)
 
11.04.2014 - BR-Drucksache 153/14
Ausschüsse:
Ausschuss für Innere Angelegenheiten (federführend), Rechtsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
12.05.2014 - BR-Drucksache 153/1/14
 
In, R: Änderungsvorschläge - R: zus. Stellungnahme 
BR -
1. Durchgang
 
23.05.2014 - BR-Plenarprotokoll 922, TOP 13, S. 157A
Beschluss:
S. 157A - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (153/14), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
23.05.2014 - BR-Drucksache 153/14(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium des Innern (federführend)
 
28.05.2014 - BT-Drucksache 18/1565
Anl. Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
05.06.2014 - BT-Plenarprotokoll 18/39, S. 3470C - 3475C
 
Clemens Binninger, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 3470D
Uli Grötsch, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 3471D
Ulla Jelpke, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 3473A
Irene Mihalic, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 3474A
Dr. Günter Krings, Parl. Staatssekr., Bundesministerium des Innern, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 3474C
Beschluss:
S. 3475C - Überweisung (18/1565)
 
Ausschüsse:
Innenausschuss (federführend), Ausschuss Digitale Agenda, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Innenausschuss
 
15.10.2014 - BT-Drucksache 18/2902
 
Clemens Binninger, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Uli Grötsch, MdB, SPD, Berichterstattung
Ulla Jelpke, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Irene Mihalic, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
16.10.2014 - BT-Plenarprotokoll 18/60, S. 5579D - 5588C
 
Dr. Günter Krings, Parl. Staatssekr., Bundesministerium des Innern, Rede, S. 5580A
Ulla Jelpke, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 5581A
Uli Grötsch, MdB, SPD, Rede, S. 5581D
Irene Mihalic, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 5583B
Clemens Binninger, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 5584B
Dr. Konstantin von Notz, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Zwischenfrage, S. 5585A
Gerold Reichenbach, MdB, SPD, Rede, S. 5587B
Beschluss:
S. 5588B - Annahme in Ausschussfassung (18/1565, 18/2902)
 
BT -
3. Beratung
 
16.10.2014 - BT-Plenarprotokoll 18/60, S. 5588B
Beschluss:
S. 5588B - Annahme in Ausschussfassung (18/1565, 18/2902)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
17.10.2014 - BR-Drucksache 469/14
Ausschüsse:
Ausschuss für Innere Angelegenheiten (federführend)
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT
 
04.11.2014 - BR-Drucksache zu469/14
 
Berichtigung 
BR -
2. Durchgang
 
07.11.2014 - BR-Plenarprotokoll 927, TOP 8, S. 347A - 347B
Beschluss:
S. 347B - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (469/14), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
07.11.2014 - BR-Drucksache 469/14(B)