Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-59397]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Weiterentwicklung der Finanzstruktur und der Qualität in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz - GKV-FQWG)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/26
GESTA-Ordnungsnummer:
M005  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 151/14 (bes.eilbed.))
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 151/14 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/1307 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/1657 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 18/34 , S. 2867B - 2887D
1. Durchgang:  BR-PlPr 922 , S. 155C - 157A
2. Beratung:  BT-PlPr 18/39 , S. 3372C - 3382D
3. Beratung:  BT-PlPr 18/39 , S. 3382C
2. Durchgang:  BR-PlPr 924 , S. 229A - 230B
Verkündung:
Gesetz vom 21.07.2014 - Bundesgesetzblatt Teil I 2014 Nr. 33 24.07.2014 S. 1133
Inkrafttreten:
01.01.2015 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Gesundheit

Inhalt

Nachhaltige Stärkung der Finanzierungsgrundlagen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und der Versorgungsqualität, Absenkung des allgemeinen GKV-Beitragssatzes von 15,5 auf 14,6 Prozent, Beibehaltung der Entkopplung der Lohnzusatzkosten von den Gesundheitsausgaben durch Festschreibung des Arbeitgeberanteils bei 7,3 Prozent, Abschaffung der einkommensunabhängigen Zusatzbeiträge und des steuerfinanzierten Sozialausgleichs zugunsten der Einführung kassenindividueller einkommensabhängiger Zusatzbeiträge, Bestimmungen für einen Einkommensausgleich, Begrenzung des Anstiegs der Zusatzbeiträge, Weiterentwicklung des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs, einheitlicher Versichertenstatus und pauschalierter einheitlicher Kranken- und Pflegeversicherungsbeitrag für Beziehende von Arbeitslosengeld II, Zwischenfinanzierung der Kosten von Kassenschließungen oder -insolvenzen, Gründung eines Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen durch den Gemeinsamen Bundesausschuss;
Änderung, Einfügung und Aufhebung versch. §§ Fünftes Buch Sozialgesetzbuch sowie Folgeänderungen in weiteren 12 Gesetzen und 3 Rechtsverordnungen

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Regelungen zu Hebammenleistungen, zur Impfstoffversorgung, zu Kassenschließungen, zum Gemeinsamen Bundesausschuss und zum geplanten Qualitätsinstitut, Bestimmungen für Arbeitslosengeld-II-Bezieher, Schlichtungsausschüsse, Verlängerung der Optionsphase des neuen Entgeltsystems für psychiatrische und psychosomatische Einrichtungen, Verbraucher- und Patientenberatung, Datenlage für die Versorgungsforschung, beitragsbezogene Regelungen, Klarstellungen und redaktionelle Anpassungen, Folgeänderungen;
Änderung versch. §§ Fünftes Buch Sozialgesetzbuch sowie Änderung weiterer 8 Gesetze und 1 Rechtsverordnung  

Schlagwörter

zuklappen Arbeitslosengeld II; Arzneimittelversorgung; Beitragsverfahrensverordnung; Bundespflegesatzverordnung; Datenerfassungs- und -übermittlungsverordnung; Einsatz-Weiterverwendungsgesetz; Gemeinsamer Bundesausschuss; Gesetzliche Krankenversicherung; Gesetz über die Alterssicherung der Landwirte; Gesundheitsfinanzierung; Gesundheitsreform; GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz ; Hebamme; Impfstoff; Krankenhausentgeltgesetz; Krankenhausfinanzierung; Krankenhausfinanzierungsgesetz; Krankenkasse; Krankenversicherungsbeitrag; Krankenversicherungsrecht; Künstlersozialversicherungsgesetz; Medizinische Versorgung; Medizinproduktegesetz; Patientenberatung; Pflegeversicherung; Psych-Entgeltgesetz; Psychiatrische Einrichtung; Qualitätssicherung; Risikostrukturausgleich; Risikostruktur-Ausgleichsverordnung; Sozialgesetzbuch II; Sozialgesetzbuch III; Sozialgesetzbuch IV; Sozialgesetzbuch V; Sozialgesetzbuch VI; Sozialgesetzbuch XI; Sozialgesetzbuch XII; Sozialleistung; Sozialversicherungsbeitrag; Versicherungsaufsichtsgesetz; Zweites Gesetz über die Krankenversicherung der Landwirte

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)
 
11.04.2014 - BR-Drucksache 151/14
Ausschüsse:
Gesundheitsausschuss (federführend), Ausschuss für Arbeit und Sozialpolitik, Ausschuss für Agrarpolitik und Verbraucherschutz, Finanzausschuss, Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Wirtschaftsausschuss
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)
 
05.05.2014 - BT-Drucksache 18/1307
BT -
1. Beratung
 
09.05.2014 - BT-Plenarprotokoll 18/34, S. 2867B - 2887D
 
Hermann Gröhe, Bundesmin., Bundesministerium für Gesundheit, Rede, S. 2867D
Harald Weinberg, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 2869D
Dr. Karl Lauterbach, MdB, SPD, Rede, S. 2871B
Harald Weinberg, MdB, DIE LINKE, Zwischenfrage, S. 2872C
Maria Klein-Schmeink, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 2873A
Jens Spahn, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 2874B
Kathrin Vogler, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 2876C
Sabine Dittmar, MdB, SPD, Rede, S. 2877C
Maria Klein-Schmeink, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Zwischenfrage, S. 2877D
Dr. Harald Terpe, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 2879B
Dr. Karl Lauterbach, MdB, SPD, Zwischenfrage, S. 2879D
Erich Irlstorfer, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 2881A
Kathrin Vogler, MdB, DIE LINKE, Zwischenfrage, S. 2881D
Helga Kühn-Mengel, MdB, SPD, Rede, S. 2883A
Dietrich Monstadt, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 2884B
Hilde Mattheis, MdB, SPD, Rede, S. 2885C
Thomas Stritzl, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 2886D
Beschluss:
S. 2887D - Überweisung (18/1307)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Gesundheit (federführend), Ausschuss für Arbeit und Soziales, Haushaltsausschuss, Haushaltsausschussgemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Innenausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
12.05.2014 - BR-Drucksache 151/1/14
 
G, AV: u.a. Änderungsvorschläge - AS, Fz, In, Wi: keine Einwendungen 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Nordrhein-Westfalen
 
21.05.2014 - BR-Drucksache 151/2/14
 
Änderungsvorschläge 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Hamburg, Nordrhein-Westfalen
 
22.05.2014 - BR-Drucksache 151/3/14
 
Stellungnahme 
BR -
1. Durchgang
 
23.05.2014 - BR-Plenarprotokoll 922, TOP 11, S. 155C - 157A
 
Barbara Steffens, Stellv. MdBR (Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter), Nordrhein-Westfalen, Rede, S. 155D
Beschluss:
S. 157A - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (151/14), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
23.05.2014 - BR-Drucksache 151/14(B)
BT -
Unterrichtung über Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg, Urheber: Bundesregierung
 
28.05.2014 - BT-Drucksache 18/1579
BT -
Änderung der Ausschussüberweisung
 
04.06.2014 - BT-Plenarprotokoll 18/38, S. 3257A - 3257B
Beschluss:
S. 3257B - Überweisung (18/1307)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaftnachträgliche Überweisung
BT -
Nachträgliche Überweisung
 
04.06.2014 - BT-Plenarprotokoll 18/38, S. 3257A - 3257B
Beschluss:
S. 3257A - Überweisung (18/1579)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Gesundheit (federführend), Ausschuss für Arbeit und Soziales, Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft, Haushaltsausschussgemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Haushaltsausschuss, Innenausschuss
 
Nachträgliche Überweisung der Stellungnahme BR und Gegenäußerung der BRg 
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Gesundheit
 
04.06.2014 - BT-Drucksache 18/1657
 
Sabine Dittmar, MdB, SPD, Berichterstattung
Maria Klein-Schmeink, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Jens Spahn, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Harald Weinberg, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
Bericht gemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Urheber: Haushaltsausschuss
 
04.06.2014 - BT-Drucksache 18/1660
 
Ekin Deligöz, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Helmut Heiderich, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Petra Hinz (Essen), MdB, SPD, Berichterstattung
Dr. Gesine Lötzsch, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
BT -
2. Beratung
 
05.06.2014 - BT-Plenarprotokoll 18/39, S. 3372C - 3382D
 
Annette Widmann-Mauz, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Gesundheit, Rede, S. 3373A
Harald Weinberg, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 3374C
Dr. Karl Lauterbach, MdB, SPD, Rede, S. 3375D
Maria Klein-Schmeink, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 3377A
Kathrin Vogler, MdB, DIE LINKE, Zwischenfrage, S. 3377D
Dr. Georg Nüßlein, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 3378C
Sabine Dittmar, MdB, SPD, Rede, S. 3379D
Rudolf Henke, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 3381A
Maria Klein-Schmeink, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Zwischenfrage, S. 3381C
Beschluss:
S. 3382C - Annahme in Ausschussfassung (18/1307, 18/1657)
 
BT -
3. Beratung
 
05.06.2014 - BT-Plenarprotokoll 18/39, S. 3382C
Beschluss:
S. 3382C - Annahme in Ausschussfassung (18/1307, 18/1657)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
20.06.2014 - BR-Drucksache 265/14
Ausschüsse:
Gesundheitsausschuss (federführend)
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
30.06.2014 - BR-Drucksache 265/1/14
 
kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses; Entschließung 
BR -
2. Durchgang
 
11.07.2014 - BR-Plenarprotokoll 924, TOP 6, S. 229A - 230B
 
Barbara Steffens, Stellv. MdBR (Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter), Nordrhein-Westfalen, Rede, S. 229A
Beschluss:
S. 230B - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses; Entschließung (265/14), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
11.07.2014 - BR-Drucksache 265/14(B)