Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-58133]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Entlassung von Beschäftigten und Ersetzen durch Leiharbeitskräfte in einem Lager der DHL bei Stockholm  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/459 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche Position nimmt die Bundesregierung, die im Aufsichtsrat der Deutschen Post AG (DHL) vertreten ist, hinsichtlich des Schutzes von Arbeitnehmerrechten (zur Vermeidung einer Prekarisierung von Arbeit beim Agieren des Konzerns im Ausland) angesichts der Tatsache ein, dass die DHL in einem Lager in Jordbro, Stockholm, Beschäftigte entlassen und sie durch Leiharbeitskräfte ersetzt hat (Quelle: www.transport.se/Transportarbetaren/ Start/Nyheter1/25-varslas-pa-DHL-i-Jordbro/) (bitte ausführlich begründen)?  

Schlagwörter

Deutsche Post AG ; Entlassung von Arbeitnehmern; Leiharbeit; Schweden

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
07.02.2014 - BT-Drucksache 18/459, Nr. 54
 
Jutta Krellmann, MdB, DIE LINKE, Frage
Steffen Kampeter, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Finanzen, Antwort