Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 17-54900]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
17. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Thema Hirntod  
Initiative:
Fraktion DIE LINKE
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 17/14434 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 17/14527 (Antwort)
Sachgebiete:
Gesundheit

Inhalt

Feststellung der Diagnose "Hirntod" als Voraussetzung zur Organentnahme, Ausgestaltung der Richtlinien, Zweifel an der Hirntodkonzeption, mögliche Änderung des Transplantationsgesetzes, Qualität, Durchführung und Überprüfung der Hirntodfeststellung, Qualifikation der beteiligten Ärzte, Unterstützung durch Konsiliarteams der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO), Überarbeitung der Richtlinie zur Hirntodfeststellung durch die Bundesärztekammer, verfassungsrechtliche Einschätzung
(insgesamt 25 Einzelfragen)  

Schlagwörter

Arzt; Berufliche Qualifikation; Bundesärztekammer; Deutsche Stiftung Organtransplantation; Diagnose; Hirntod; Organentnahme; Tod ; Transplantationsgesetz

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
22.07.2013 - BT-Drucksache 17/14434
 
Kathrin Vogler, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Dr. Martina Bunge, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)
 
09.08.2013 - BT-Drucksache 17/14527