Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 17-53796]
17. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Fünftes Gesetz zur Änderung des Europawahlgesetzes  
Initiative:
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Fraktion der CDU/CSU
Fraktion der FDP
Fraktion der SPD
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVII/536
GESTA-Ordnungsnummer:
B111  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 17/13705)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 17/13705 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/13935 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 17/243 , S. 30732C - 30734C
2. Beratung:  BT-PlPr 17/246 , S. 31430D - 31437C
3. Beratung:  BT-PlPr 17/246 , S. 31437C
Durchgang:  BR-PlPr 912 , S. 400D - 401A
Verkündung:
Gesetz vom 07.10.2013 - Bundesgesetzblatt Teil I 2013 Nr. 60 09.10.2013 S. 3749
Inkrafttreten:
10.10.2013
Sachgebiete:
Europapolitik und Europäische Union ;
Politisches Leben, Parteien ;
Staat und Verwaltung

Inhalt

Umsetzung europarechtlicher Vorschriften und Anpassung an innerstaatliche Wahlrechtsentwicklungen: Absenkung der Zahl der EP-Abgeordneten aus Deutschland auf 96 Abgeordnete und der Sperrklausel auf drei Prozent, Übernahme der neuen Rechtsschutzsbestimmungen betr. Bundestagswahl, Neuregelungen zum wahlorganisationsrelevanten EU-weiten Informationsaustausch sowie Anpassung des Fristenkalenders; redaktionelle Änderungen;
Änderung zahlr. §§ Europawahlgesetz

Bezug: Vertrag von Lissabon
Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes vom 9. November 2011 betr. Verfassungswidrigkeit der Fünf-Prozent-Sperrklausel (2 BvC 4/10, 6/10 und 8/10)
Entschließung des Europäischen Parlaments vom 22. November 2012 zu den Wahlen zum Europäischen Parlament im Jahr 2014, P7_TA-PROV(2012)0462
Gesetz zur Verbesserung des Rechtsschutzes in Wahlsachen, siehe B072
Richtlinie 2013/1/EU vom 20. Dezember 2012 zur Änderung der Richtlinie 93/109/EG über die Einzelheiten der Ausübung des passiven Wahlrechts bei den Wahlen zum Europäischen Parlament für Unionsbürger mit Wohnsitz in einem Mitgliedstaat, dessen Staatsangehörigkeit sie nicht besitzen (ABl. L 26, 26.01.2013, S. 27)

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Klarstellung betr. Rechtsschutz gegen Zurückweisung von Wahlvorschlägen durch den Bundeswahlausschuss;
Erneute Änderung § 14 Europawahlgesetz  

Schlagwörter

zuklappen Bundesverfassungsgericht; Bundeswahlausschuss; Europaabgeordneter; Europäisches Parlament; Europawahl; Europawahlgesetz ; Frist; Informationsaustausch; Partei; Rechtsmittel; Sperrklausel; Wahleinspruch; Wahlprüfung; Wahlrecht; Wahlvorschlag

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Fraktion der CDU/CSU, Fraktion der FDP, Fraktion der SPD
 
04.06.2013 - BT-Drucksache 17/13705
BT -
1. Beratung
 
06.06.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/243, S. 30732C - 30734C
Beschluss:
S. 30734C - Überweisung (17/13705)
 
Ausschüsse:
Innenausschuss (federführend), Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union, Rechtsausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Innenausschuss
 
12.06.2013 - BT-Drucksache 17/13935
 
Gabriele Fograscher, MdB, SPD, Berichterstattung
Reinhard Grindel, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Ulla Jelpke, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Dr. Stefan Ruppert, MdB, FDP, Berichterstattung
Wolfgang Wieland, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
13.06.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/246, S. 31430D - 31437C
 
Reinhard Grindel, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 31431A
Axel Schäfer (Bochum), MdB, SPD, Rede, S. 31432B
Dr. Stefan Ruppert, MdB, FDP, Rede, S. 31433D
Halina Wawzyniak, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 31434D
Wolfgang Wieland, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 31435D
Thomas Silberhorn, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 31436C
Hans-Christian Ströbele, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 31642B
Beschluss:
S. 31437C - Annahme in Ausschussfassung (17/13705, 17/13935)
 
BT -
3. Beratung
 
13.06.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/246, S. 31437C
Beschluss:
Annahme in Ausschussfassung (17/13705, 17/13935)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
14.06.2013 - BR-Drucksache 494/13
Ausschüsse:
Ausschuss für Innere Angelegenheiten (federführend), Rechtsausschuss
BR -
Durchgang
 
05.07.2013 - BR-Plenarprotokoll 912, TOP 8, S. 400D - 401A
Beschluss:
S. 400C - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (494/13), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
05.07.2013 - BR-Drucksache 494/13(B)