Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 17-53172]
17. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Suche und Auswahl eines Standortes für ein Endlager für Wärme entwickelnde radioaktive Abfälle und zur Änderung anderer Gesetze (Standortauswahlgesetz - StandAG)  
Initiative:
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Fraktion der CDU/CSU
Fraktion der FDP
Fraktion der SPD
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVII/492
GESTA-Ordnungsnummer:
N043  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 17/13471)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 17/13471 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/14181 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 17/241 , S. 30519B - 30534C
2. Beratung:  BT-PlPr 17/251 , S. 32525A - 32535D
3. Beratung:  BT-PlPr 17/251 , S. 32535B
Durchgang:  BR-PlPr 912 , S. 382A - 389B
Verkündung:
Gesetz vom 23.07.2013 - Bundesgesetzblatt Teil I 2013 Nr. 41 26.07.2013 S. 2553
Inkrafttreten:
01.01.2014 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Umwelt ;
Energie

Inhalt

Verfahrensschritte für die ergebnisoffene Suche und Auswahl eines Standortes für den sicheren Verbleib radioaktiver Abfälle entsprechend dem internationalen Stand von Wissenschaft und Technik, Festlegung eines Endlagerstandortes durch Bundesgesetz, umfassende Öffentlichkeitsbeteiligung, vorgelagerte Klärung von Grundsatzfragen insbes. zu Ausschlusskriterien, Mindestanforderungen und Abwägungskriterien sowie Verfahrensanforderungen und Prüfung von Alternativen durch eine Bund-Länder-Kommission "Lagerung hochradioaktiver Abfallstoffe", Einrichtung eines Bundesamtes für kerntechnische Entsorgung und eines gesellschaftlichen nationalen Begleitgremiums;
Gesetz zur Suche und Auswahl eines Standortes für ein Endlager für Wärme entwickelnde radioaktive Abfälle (Standortauswahlgesetz – StandAG) als Art. 1, Gesetz über die Errichtung eines Bundesamtes für kerntechnische Entsorgung als Art. 3 der Vorlage, Änderung und Einfügung versch. §§ Atomgesetz sowie Aufhebung Artikel 2 Gesetz zur Änderung von Kostenvorschriften des Atomgesetzes, Folgeänderungen in weiteren 2 Gesetzen und 2 Rechtsverordnungen

Bezug: Ergebnisse des vom BMU 1999 eingerichteten Arbeitskreises Auswahlverfahren Endlagerstandorte (AkEnd)
Der Gesetzentwurf ist textidentisch mit der Regierungsvorlage auf BR-Drs 324/13 GESTA N042

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Änderungen und Klarstellungen, insbes. betr. Ziel der Inlandsentsorgung, Bund-Länder-Kommission, Öffentlichkeitsbeteiligung, Finanzierung über eine Kostenumlage auf die Verursacher, völkerrechtliche Verpflichtungen; Übergangsregelungen;
Verzicht auf Änderung § 3 Endlagervorausleistungsverordnung  

Schlagwörter

zuklappen Arbeitskreis Auswahlverfahren Endlagerstandorte; Atomgesetz; Atomrechtliche Genehmigung; Bundesamt; Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit; Bundesbesoldungsgesetz; Bürgerbeteiligung; Endlagerung radioaktiver Abfälle; Endlagervorausleistungsverordnung; Gesetz über die Errichtung eines Bundesamtes für kerntechnische Entsorgungssicherheit ; Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung; Gesetz zur Suche und Auswahl eines Standortes für ein Endlager für Wärme entwickelnde radioaktive Abfälle und zur Änderung anderer Gesetze ; Kommission Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe; Kosten; Kostenverordnung zum Atomgesetz; Nationales Begleitgremium; Standortauswahlgesetz

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Fraktion der CDU/CSU, Fraktion der FDP, Fraktion der SPD
 
14.05.2013 - BT-Drucksache 17/13471
BT -
1. Beratung
 
17.05.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/241, S. 30519B - 30534C
 
Peter Altmaier, Bundesmin., Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Rede, S. 30519D
Stephan Weil, MdBR (Ministerpräsident), Niedersachsen, Rede, S. 30523B
Angelika Brunkhorst, MdB, FDP, Rede, S. 30524C
Dorothée Menzner, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 30525D
Dr. Maria Flachsbarth, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 30527B
Jürgen Trittin, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 30529A
Michael Kauch, MdB, FDP, Rede, S. 30530B
Ute Vogt, MdB, SPD, Rede, S. 30530D
Andreas Jung (Konstanz), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 30532A
Dr. Georg Nüßlein, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 30533B
Beschluss:
S. 30534C - Überweisung (17/13471)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (federführend), Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, Ausschuss für Wirtschaft und Technologie, Haushaltsausschussgemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Haushaltsausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
 
26.06.2013 - BT-Drucksache 17/14181
 
Angelika Brunkhorst, MdB, FDP, Berichterstattung
Dr. Maria Flachsbarth, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Sylvia Kotting-Uhl, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Ralph Lenkert, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Ute Vogt, MdB, SPD, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
Bericht gemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Urheber: Haushaltsausschuss
 
26.06.2013 - BT-Drucksache 17/14209
 
Uwe Beckmeyer, MdB, SPD, Berichterstattung
Roland Claus, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Sven-Christian Kindler, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Bernhard Schulte-Drüggelte, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Stephan Thomae, MdB, FDP, Berichterstattung
BT -
2. Beratung
 
28.06.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/251, S. 32525A - 32535D
 
Peter Altmaier, Bundesmin., Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Rede, S. 32526A
Dr. Matthias Miersch, MdB, SPD, Rede, S. 32527A
Angelika Brunkhorst, MdB, FDP, Rede, S. 32528A
Dorothée Menzner, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 32529B
Sylvia Kotting-Uhl, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 32530C
Dr. Maria Flachsbarth, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 32531D
Ute Vogt, MdB, SPD, Rede, S. 32533A
Dr. Georg Nüßlein, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 32534A
Dr. Michael Paul, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 32548C
Beschluss:
S. 32535A - Annahme in Ausschussfassung (17/13471, 17/14181)
 
BT -
3. Beratung
 
28.06.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/251, S. 32535B
Beschluss:
S. 32535B - Annahme in Ausschussfassung (17/13471, 17/14181)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
28.06.2013 - BR-Drucksache 535/13
Ausschüsse:
Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (federführend)
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
02.07.2013 - BR-Drucksache 535/1/13
 
kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses 
BR -
Durchgang
 
05.07.2013 - BR-Plenarprotokoll 912, TOP 75, S. 382A - 389B
 
Winfried Kretschmann, MdBR (Ministerpräsident), Baden-Württemberg, Rede, S. 382A
Stephan Weil, MdBR (Ministerpräsident), Niedersachsen, Rede, S. 383C
Lucia Puttrich, Stellv. MdBR (Ministerin für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz), Hessen, Rede, S. 384D
Eveline Lemke, MdBR (Ministerin für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung), Rheinland-Pfalz, Rede, S. 386B
Peter Altmaier, Bundesmin., Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Rede, S. 387C
Dr. Johannes Beermann, MdBR (Staatsminister und Chef der Staatskanzlei), Sachsen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 389B
Beschluss:
S. 389B - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (535/13), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
05.07.2013 - BR-Drucksache 535/13(B)