Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 17-52141]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
17. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Stärkung der Funktionen der Betreuungsbehörde  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVII/514
GESTA-Ordnungsnummer:
C163  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 220/13)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 220/13 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/13419 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/13952 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 909 , S. 244A
1. Beratung:  BT-PlPr 17/240 , S. 30414D - 30420D
2. Beratung:  BT-PlPr 17/246 , S. 31490C - 31495C
3. Beratung:  BT-PlPr 17/246 , S. 31495C
2. Durchgang:  BR-PlPr 912 , S. 401C - 401D
Verkündung:
Gesetz vom 28.08.2013 - Bundesgesetzblatt Teil I 2013 Nr. 53 03.09.2013 S. 3393
Inkrafttreten:
01.07.2014
Sachgebiete:
Recht ;
Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Inhalt

Begegnung steigender Betreuungsfallzahlen durch Stärkung des Erforderlichkeitsgrundsatzes: Aufwertung der Betreuungsbehörde im Vorfeld und im gerichtlichen Verfahren durch Anhörungspflicht, Festlegungen von Aufgaben der Behörde und qualifizierte Kriterien für ihre Berichterstattung, Verpflichtung zur Verwendung von Fachkräften; verbesserte Hinweise auf andere Hilfeangebote,
Änderung §§ 279, 280, 293, 294 und 295 Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG), Neufassung §§ 4, 8 und 9 neu sowie Änderung § 5 und Umsetzung § 9 alt als § 10 neu Betreuungsbehördengesetz sowie Änderung § 1908f Bürgerliches Gesetzbuch

Bezug: Abschlussbericht der Interdisziplinären Arbeitsgruppe zum Betreuungsrecht vom 20. Oktober 2011 (Betreuungsgerichtliche Praxis Sonderausgabe 2012) Empfehlung der Herbstkonferenz der Justizminister vom 9. November 2011

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Pflicht der Betreuungsbehörde zur Vermittlung anderer Hilfe bei Verzicht auf Bestellung eines Betreuers; Beseitigung eines Redaktionsversehens;
Änderung § 4 Betreuungsbehördengesetz sowie erneute Änderung § 294 FamFG  

Schlagwörter

Behörde; Betreuungsbehördengesetz; Bürgerliches Gesetzbuch; Gerichtsentscheidung; Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit; Gesetz zur Stärkung der Funktionen der Betreuungsbehörde ; Rechtliche Betreuung; Vormundschaftsgericht

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
22.03.2013 - BR-Drucksache 220/13
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
22.04.2013 - BR-Drucksache 220/1/13
 
Stellungnahme 
BR -
1. Durchgang
 
03.05.2013 - BR-Plenarprotokoll 909, TOP 37, S. 244A
Beschluss:
S. 244A - Stellungnahme (220/13), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
03.05.2013 - BR-Drucksache 220/13(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
08.05.2013 - BT-Drucksache 17/13419
Anl. Stellungnahme des BR
BT -
1. Beratung
 
16.05.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/240, S. 30414D - 30420D
 
Ute Granold, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 30415A
Sonja Steffen, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 30417B
Jörn Wunderlich, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 30418A
Markus Kurth, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 30419A
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Bundesmin., Bundesministerium der Justiz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 30419D
Beschluss:
S. 30420D - Überweisung (17/13419)
 
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BT -
Gegenäußerung der BRg zur Stellungnahme des BR, Urheber: Bundesregierung
 
22.05.2013 - BT-Drucksache 17/13619
BT -
Nachträgliche Überweisung, Urheber: Bundestag
 
07.06.2013 - BT-Drucksache 17/13812
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
 
Nachträgliche Überweisung der Gegenäußerung der BRg gem. § 80 Abs. 3 Geschäftsordnung BT 
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Rechtsausschuss
 
12.06.2013 - BT-Drucksache 17/13952
 
Ute Granold, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Ingrid Hönlinger, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Sonja Steffen, MdB, SPD, Berichterstattung
Stephan Thomae, MdB, FDP, Berichterstattung
Jörn Wunderlich, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
13.06.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/246, S. 31490C - 31495C
 
Ute Granold, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 31490D
Sonja Steffen, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 31492A
Stephan Thomae, MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 31492D
Jörn Wunderlich, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 31493C
Ingrid Hönlinger, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 31494C
Beschluss:
S. 31495C - Annahme in Ausschussfassung (17/13419, 17/13952)
 
BT -
3. Beratung
 
13.06.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/246, S. 31495C
Beschluss:
S. 31495C - Annahme in Ausschussfassung (17/13419, 17/13952)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
14.06.2013 - BR-Drucksache 501/13
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
Plenarantrag, Urheber: Rheinland-Pfalz
 
03.07.2013 - BR-Drucksache 501/1/13
 
Entschließung 
BR -
2. Durchgang
 
05.07.2013 - BR-Plenarprotokoll 912, TOP 16, S. 401C - 401D
Beschluss:
S. 401D - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (501/13), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
05.07.2013 - BR-Drucksache 501/13(B)