Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 17-50871]
17. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Abschirmung von Risiken und zur Planung der Sanierung und Abwicklung von Kreditinstituten und Finanzgruppen  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVII/499
GESTA-Ordnungsnummer:
D105  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 94/13 (bes.eilbed.))
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 94/13 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/12601 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/13523 (Beschlussempfehlung)
BT-Drs 17/13539 (Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 17/229 , S. 28613B - 28631D
1. Durchgang:  BR-PlPr 908 , S. 167C - 167D
2. Beratung:  BT-PlPr 17/241 , S. 30534C - 30549C
3. Beratung:  BT-PlPr 17/241 , S. 30549B
2. Durchgang:  BR-PlPr 910 , S. 307C
Verkündung:
Gesetz vom 07.08.2013 - Bundesgesetzblatt Teil I 2013 Nr. 47 12.08.2013 S. 3090
Inkrafttreten:
13.08.2013 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Wirtschaft

Inhalt

Weitere Maßnahmen als Reaktion auf die Finanzmarktkrise: Erstellung von Sanierungsplänen durch Kreditinstitute zur Vorbereitung auf den Krisenfall und Stärkung der Widerstandsfähigkeit, Erstellung von Abwicklungsplänen durch die BaFin und weitere vorbeugende Maßnahmen für ein Scheitern der Sanierungsbemühungen, bessere Abschirmung der Risikosphären innerhalb von Kreditinstituten durch Trennung der Eigen- und anderer riskanter Geschäfte vom Kundengeschäft, Strafbarkeit von Geschäftsleitern im Risikomanagement;
Änderung und Einfügung versch. §§ Kreditwesengesetz und Versicherungsaufsichtsgesetz

Bezug: Standards für die geordnete Abwicklung von Finanzunternehmen des Financial Stability Board (FSB) vom Oktober 2011 ("Key Attributes of Effective Resolution Regimes for Financial Institutions") zur Abwicklung systemrelevanter Kreditinstitute ohne Verluste für den Staatshaushalt und Bewältigung der "too big to fail"-Problematik
Selbstverpflichtung der Staats- und Regierungschefs der G-20-Staaten zur Umsetzung der Key Accounts
Vorschlag für eine EU-Richtlinie zur Festlegung eines Rahmens für die Sanierung und Abwicklung von Kreditinstituten und Wertpapierfirmen (Sanierungs- und Abwicklungsrichtlinie) vom 6. Juni 2012

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Klarstellungen, Modifikationen und Ergänzungen betr. Sanierungsplanung, Vertraulichkeit, Übergangsregelungen, Pflichten der Geschäftsleiter, betriebliche Altersvorsorge, Straftatbestände u.a., redaktionelle Folgeänderungen  

Schlagwörter

zuklappen Bank; Bankenaufsicht; Bankentestament; Bankgeschäft; Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht; Financial Stability Board; Finanzdienstleistungsaufsicht; Finanzmarkt; Geschäftsführer; Gesetz zur Abschirmung von Risiken und zur Planung der Sanierung und Abwicklung von Kreditinstituten und Finanzgruppen ; Innerstaatliche Umsetzung von EU-Recht; Kreditwesengesetz; Liquidation; Regulierung; Richtlinie der EU; Strafe; Unternehmenssanierung; Versicherungsaufsichtsgesetz

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Finanzen (federführend)
 
08.02.2013 - BR-Drucksache 94/13
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Rechtsausschuss, Wirtschaftsausschuss
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Finanzen (federführend)
 
04.03.2013 - BT-Drucksache 17/12601
Anl. Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
11.03.2013 - BR-Drucksache 94/1/13
 
Fz, R, Wi: Stellungnahme - In: keine Einwendungen 
BT -
1. Beratung
 
15.03.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/229, S. 28613B - 28631D
 
Dr. Wolfgang Schäuble, Bundesmin., Bundesministerium der Finanzen, Rede, S. 28614A
Joachim Poß, MdB, SPD, Rede, S. 28615D
Björn Sänger, MdB, FDP, Rede, S. 28617C
Sahra Wagenknecht, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 28618D
Dr. Gerhard Schick, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 28621A
Klaus-Peter Flosbach, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 28622B
Manfred Zöllmer, MdB, SPD, Rede, S. 28624A
Dr. Volker Wissing, MdB, FDP, Rede, S. 28625B
Dr. Thomas Gambke, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 28626C
Dr. h. c. Hans Michelbach, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 28627D
Dr. Carsten Sieling, MdB, SPD, Rede, S. 28629A
Ralph Brinkhaus, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 28630B
Beschluss:
S. 28631D - Überweisung (17/12601)
 
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Ausschuss für Wirtschaft und Technologie, Haushaltsausschuss, Rechtsausschuss
BR -
1. Durchgang
 
22.03.2013 - BR-Plenarprotokoll 908, TOP 39, S. 167C - 167D
 
Hartmut Koschyk, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Finanzen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 167C
Beschluss:
S. 167D - Stellungnahme (94/13), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
22.03.2013 - BR-Drucksache 94/13(B)
BT -
Unterrichtung über Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg, Urheber: Bundesregierung
 
10.04.2013 - BT-Drucksache 17/13035
BT -
Nachträgliche Überweisung, Urheber: Bundestag
 
19.04.2013 - BT-Drucksache 17/13170
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Ausschuss für Wirtschaft und Technologie, Haushaltsausschuss, Rechtsausschuss
 
Nachträgliche Überweisung der Stellungnahme BR und Gegenäußerung der BRg gem. § 80 Abs. 3 Geschäftsordnung BT 
BT -
Beschlussempfehlung, Urheber: Finanzausschuss
 
15.05.2013 - BT-Drucksache 17/13523
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
Bericht, Urheber: Finanzausschuss
 
15.05.2013 - BT-Drucksache 17/13539
 
Ralph Brinkhaus, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Björn Sänger, MdB, FDP, Berichterstattung
Dr. Gerhard Schick, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Manfred Zöllmer, MdB, SPD, Berichterstattung
BT -
2. Beratung
 
17.05.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/241, S. 30534C - 30549C
 
Hartmut Koschyk, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Finanzen, Rede, S. 30535A
Carsten Schneider (Erfurt), MdB, SPD, Zwischenfrage, S. 30536C
Manfred Zöllmer, MdB, SPD, Rede, S. 30537B
Dr. Volker Wissing, MdB, FDP, Rede, S. 30538D
Dr. Gerhard Schick, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Zwischenfrage, S. 30539D
Dr. Axel Troost, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 30540C
Dr. Gerhard Schick, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 30541D
Peter Aumer, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 30543A
Dr. Carsten Sieling, MdB, SPD, Rede, S. 30544C
Björn Sänger, MdB, FDP, Rede, S. 30546B
Ralph Brinkhaus, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 30547A
Beschluss:
S. 30549A - Annahme in Ausschussfassung (17/12601, 17/13523)
 
BT -
3. Beratung
 
17.05.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/241, S. 30549B
Beschluss:
S. 30549B - Annahme in Ausschussfassung (17/12601, 17/13523)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
17.05.2013 - BR-Drucksache 378/13
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Wirtschaftsausschuss
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT
 
05.06.2013 - BR-Drucksache zu378/13
 
Berichtigung 
BR -
2. Durchgang
 
07.06.2013 - BR-Plenarprotokoll 910, TOP 11, S. 307C
Beschluss:
S. 307C - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (378/13), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
07.06.2013 - BR-Drucksache 378/13(B)