Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 17-49868]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
17. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Förderung und Regulierung einer Honorarberatung über Finanzinstrumente (Honoraranlageberatungsgesetz)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVII/479
GESTA-Ordnungsnummer:
D097  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 814/12)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 814/12 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/12295 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/13131 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 906 , S. 47D - 48A
1. Beratung:  BT-PlPr 17/222 , S. 27646B
2. Beratung:  BT-PlPr 17/237 , S. 29816A - 29824A
3. Beratung:  BT-PlPr 17/237 , S. 29823C - 29823D
2. Durchgang:  BR-PlPr 910 , S. 308A
Verkündung:
Gesetz vom 15.07.2013 - Bundesgesetzblatt Teil I 2013 Nr. 38 18.07.2013 S. 2390
Inkrafttreten:
19.07.2013 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Arbeit und Beschäftigung ;
Wirtschaft

Inhalt

Definition einer neuen Form der honorargestützten neben der bisherigen provisionsgestützten Anlageberatung, orientiert am Neufassungsvorschlag der EU-Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID II); erweiterte Anforderungen betr. Zuwendungsverbot, hinreichendem Marktüberblick als Beratungsgrundlage und unbeschränktem Angebot an Finanzprodukten; Sachkundenachweis und Berufshaftpflichtversicherung als Voraussetzung der gewerberechtlichen Erlaubnis;
Änderung und Einfügung versch. §§ Wertpapierhandelsgesetz und Gewerbeordnung sowie Änderung § 8 WpHG-Mitarbeiteranzeigeverordnung und Anlage zur Verordnung über die Erhebung von Gebühren und die Umlegung von Kosten nach dem Finanzdienstleistungsaufsichtsgesetz; Verordnungsermächtigungen

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Kundeninformation über die Art der Beratung, Konkretisierung des hinreichenden Marktüberblicks, Änderung zu Erlaubniserteilung;
Ergänzung von Verordnungsermächtigungen  

Schlagwörter

zuklappen Anlageberatung; Anlegerschutz; Berufliche Qualifikation; Berufsbild; Berufshaftpflichtversicherung; Finanzinstrument; Gewerbeordnung; Gewerbezulassung; Honorar; Honoraranlageberatungsgesetz ; Honorarberatung; Provision; Qualifikationsnachweis; Richtlinie der EU; Verbraucherinformation; Verordnung über die Erhebung von Gebühren und die Umlegung von Kosten nach dem Finanzdienstleistungsaufsichtsgesetz; Wertpapierhandelsgesetz; WpHG-Mitarbeiteranzeigeverordnung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Finanzen (federführend)
 
21.12.2012 - BR-Drucksache 814/12
Anl. Stellungnahme der BRg zur Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Ausschuss für Agrarpolitik und Verbraucherschutz, Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Rechtsausschuss, Wirtschaftsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
21.01.2013 - BR-Drucksache 814/1/12
 
Fz, In, R: keine Einwendungen - AV, Wi: u.a. Änderungsvorschläge 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Bayern
 
31.01.2013 - BR-Drucksache 814/2/12
 
Stellungnahme 
BR -
1. Durchgang
 
01.02.2013 - BR-Plenarprotokoll 906, TOP 34, S. 47D - 48A
 
Lucia Puttrich, Stellv. MdBR (Ministerin für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz), Hessen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 48A
Beschluss:
S. 48A - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (814/12), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
01.02.2013 - BR-Drucksache 814/12(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Finanzen (federführend)
 
06.02.2013 - BT-Drucksache 17/12295
Anl. Stellungnahme der BRg zur Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates; Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
21.02.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/222, S. 27646B
 
Ralph Brinkhaus, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 27705D
Dr. Carsten Sieling, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 27706D
Björn Sänger, MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 27708B
Harald Koch, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 27709B
Nicole Maisch, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 27710C
Hartmut Koschyk, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Finanzen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 27711A
Beschluss:
S. 27646B - Überweisung (17/12295)
 
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Rechtsausschuss
BT -
Änderung der Ausschussüberweisung
 
28.02.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/225, S. 27895A - 27895B
Beschluss:
S. 27895A - Überweisung (17/12295)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Wirtschaft und Technologienachträgliche Überweisung
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Finanzausschuss
 
17.04.2013 - BT-Drucksache 17/13131
 
Patricia Lips, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Björn Sänger, MdB, FDP, Berichterstattung
Dr. Carsten Sieling, MdB, SPD, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
25.04.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/237, S. 29816A - 29824A
 
Patricia Lips, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 29816C
Dr. Carsten Sieling, MdB, SPD, Rede, S. 29817D
Björn Sänger, MdB, FDP, Rede, S. 29818D
Harald Koch, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 29819D
Nicole Maisch, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 29820C
Ralph Brinkhaus, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 29821B
Manfred Zöllmer, MdB, SPD, Rede, S. 29822D
Beschluss:
S. 29823C - Annahme in Ausschussfassung (17/12295, 17/13131)
 
BT -
3. Beratung
 
25.04.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/237, S. 29823C - 29823D
Beschluss:
S. 29823C - Annahme in Ausschussfassung (17/12295, 17/13131)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
17.05.2013 - BR-Drucksache 352/13
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Ausschuss für Agrarpolitik und Verbraucherschutz
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
27.05.2013 - BR-Drucksache 352/1/13
 
Fz: kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses - AV: Anrufung des Vermittlungsausschusses 
BR -
2. Durchgang
 
07.06.2013 - BR-Plenarprotokoll 910, TOP 6, S. 308A
Beschluss:
S. 308A - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (352/13), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
07.06.2013 - BR-Drucksache 352/13(B)