Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 17-49866]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
17. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Stärkung der Verfahrensrechte von Beschuldigten im Strafverfahren  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVII/465
GESTA-Ordnungsnummer:
C149  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 816/12)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 816/12 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/12578 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/13528 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 906 , S. 35C - 35D
1. Beratung:  BT-PlPr 17/228 , S. 28553B - 28558A
2. Beratung:  BT-PlPr 17/240 , S. 30426A - 30430A
3. Beratung:  BT-PlPr 17/240 , S. 30430A
2. Durchgang:  BR-PlPr 910 , S. 307C
Verkündung:
Gesetz vom 02.07.2013 - Bundesgesetzblatt Teil I 2013 Nr. 34 05.07.2013 S. 1938
Inkrafttreten:
06.07.2013
Sachgebiete:
Recht

Inhalt

Umsetzung zweier EU-Richtlinien betr. EU-weite Mindestverfahrensrechte durch Einführung weniger, nicht bereits im geltenden Strafverfahrensrecht normierter Gewährleistungen: Anpassungen im Bereich Recht auf Übersetzungsleistungen und Dolmetschleistungen sowie im Bereich der notwenigen Rechtsbelehrungen und deren Dokumentation (unentgeltliche Rechtsberatung, Akteneinsicht, Dolmetsch- und Übersetzungsleistungen);
Neufassung § 187 und Änderung § 189 Gerichtsverfassungsgesetz sowie Änderung §§ 37, 114b, 136, 163a und 168b Strafprozessordnung

Bezug: Richtlinie 2010/64/EU vom 20. Oktober 2010 über das Recht auf Dolmetschleistungen und Übersetzungen in Strafverfahren (ABl. L 280, 26.10.2010, S. 1) ; Richtlinie 2012/13/EU vom 22. Mai 2012 über das Recht auf Belehrung und Unterrichtung in Strafverfahren (ABl. L 142, 01.06.2012, S. 1)

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Klarstellungen zur Verschwiegenheitspflicht von Dolmetschern und Übersetzern sowie zum Anspruch auf Bestellung eines Verteidigers;
Erneute Änderung §§ 189 Gerichtsverfassungsgesetz sowie 114b und 136 Strafprozessordnung  

Schlagwörter

Akteneinsicht; Dolmetscher; Gerichtsverfassungsgesetz; Gesetz zur Stärkung der Verfahrensrechte von Beschuldigten im Strafverfahren ; Innerstaatliche Umsetzung von EU-Recht; Rechtsbeistand; Richtlinie der EU; Strafprozessordnung; Strafprozessrecht; Übersetzung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
21.12.2012 - BR-Drucksache 816/12
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
22.01.2013 - BR-Drucksache 816/1/12
 
u.a. Änderungsvorschläge 
BR -
1. Durchgang
 
01.02.2013 - BR-Plenarprotokoll 906, TOP 38, S. 35C - 35D
Beschluss:
S. 35D - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (816/12), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
01.02.2013 - BR-Drucksache 816/12(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
28.02.2013 - BT-Drucksache 17/12578
Anl. Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
14.03.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/228, S. 28553B - 28558A
 
Dr. Patrick Sensburg, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 28553C
Burkhard Lischka, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 28555A
Halina Wawzyniak, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 28555C
Jerzy Montag, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 28556B
Dr. Max Stadler, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 28557A
Beschluss:
S. 28558A - Überweisung (17/12578)
 
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Rechtsausschuss
 
15.05.2013 - BT-Drucksache 17/13528
 
Jörg van Essen, MdB, FDP, Berichterstattung
Burkhard Lischka, MdB, SPD, Berichterstattung
Jerzy Montag, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Dr. Patrick Sensburg, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Halina Wawzyniak, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
16.05.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/240, S. 30426A - 30430A
 
Dr. Patrick Sensburg, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 30426A
Burkhard Lischka, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 30427C
Jörg van Essen, MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 30427D
Halina Wawzyniak, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 30428B
Jerzy Montag, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 30429A
Beschluss:
S. 30429D - Annahme in Ausschussfassung (17/12578, 17/13528)
 
BT -
3. Beratung
 
16.05.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/240, S. 30430A
Beschluss:
S. 30430A - Annahme in Ausschussfassung (17/12578, 17/13528)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
17.05.2013 - BR-Drucksache 369/13
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
07.06.2013 - BR-Plenarprotokoll 910, TOP 21, S. 307C
Beschluss:
S. 307C - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (369/13), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
07.06.2013 - BR-Drucksache 369/13(B)