Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 17-49591]
17. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Zweiundzwanzigstes Gesetz zur Änderung des Bundeswahlgesetzes  
Initiative:
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Fraktion der CDU/CSU
Fraktion der FDP
Fraktion der SPD
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVII/418
GESTA-Ordnungsnummer:
B091  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 17/11819)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 17/11819 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/12417 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 17/215 , S. 26507A - 26529B
2. Beratung:  BT-PlPr 17/222 , S. 27590D - 27606A
3. Beratung:  BT-PlPr 17/222 , S. 27605C
Durchgang:  BR-PlPr 907 , S. 100A
Verkündung:
Gesetz vom 03.05.2013 - Bundesgesetzblatt Teil I 2013 Nr. 22 08.05.2013 S. 1082
Inkrafttreten:
09.05.2013 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Bundestag ;
Politisches Leben, Parteien ;
Staat und Verwaltung

Inhalt

Ausgleich von Überhangmandaten sowie Beseitigung des im wesentlichen durch diese verursachten verfassungswidrigen sog. negativen Stimmgewichtes: Beibehaltung der Abschaffung der Listenverbindungen, Zuteilung der auf die Bundesländer entfallenden Anzahl der Sitze nach der deutschen Wohnbevölkerung ("Sitzkontingente") entsprechend der doppelten Anzahl der Wahlkreise, Verteilung der Sitzkontingente innerhalb der einzelnen Länder nach dem Zweitstimmenanteil der Landeslisten, im Falle von Überhangmandaten anschließende Anhebung der Gesamtmandatszahl zum vollständigen Ausgleich dieser Überhangmandate im Verhältnis der Parteien zueinander durch Ausgleichsmandate;
Neufassung §§ 6 und 51 sowie Änderung § 48 Bundeswahlgesetz

Bezug: Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 25. Juli 2012 zu negativem Stimmgewicht und Überhangmandaten gem. 19. Gesetz zur Änderung des Bundeswahlgesetzes (2 BvF 3/11, 2 BvR 2670/11, 2 BvE 9/11)
Siehe auch B093

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Zur Vermeidung von Rundungsfehlern Berechnung der Sitzkontingente der Länder unmittelbar nach jeweiligem Anteil der deutschen Wohnbevölkerung anstatt indirekt über die doppelte Anzahl der Wahlkreise; Bereinigung eines Redaktionsversehens und Folgeänderung;
Änderung § 6 und zusätzliche Änderung § 46 Bundeswahlgesetz  

Schlagwörter

Ausgleichsmandat; Bundestagswahl; Bundesverfassungsgericht; Bundeswahlgesetz ; Landesliste; Sitzverteilung; Überhangmandat; Wahlrecht

Vorgangsablauf

BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Fraktion der CDU/CSU, Fraktion der FDP, Fraktion der SPD
 
11.12.2012 - BT-Drucksache 17/11819
BT -
1. Beratung
 
14.12.2012 - BT-Plenarprotokoll 17/215, S. 26507A - 26529B
 
Michael Grosse-Brömer, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 26507C
Thomas Oppermann, MdB, SPD, Rede, S. 26509D
Dr. Stefan Ruppert, MdB, FDP, Rede, S. 26511D
Halina Wawzyniak, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 26513C
Dr. Dieter Wiefelspütz, MdB, SPD, Zwischenfrage, S. 26515B
Volker Beck (Köln), MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 26516A
Dr. Günter Krings, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 26517C
Halina Wawzyniak, MdB, DIE LINKE, Zwischenfrage, S. 26519C
Dr. Dieter Wiefelspütz, MdB, SPD, Rede, S. 26520C
Wolfgang Wieland, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Zwischenfrage, S. 26521B
Jörg van Essen, MdB, FDP, Rede, S. 26522B
Wolfgang Wieland, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 26523C
Stephan Mayer (Altötting), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 26524D
Gabriele Fograscher, MdB, SPD, Rede, S. 26526C
Reinhard Grindel, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 26527C
Beschluss:
S. 26529A - Überweisung (17/11819)
 
Ausschüsse:
Innenausschuss (federführend), Rechtsausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Innenausschuss
 
20.02.2013 - BT-Drucksache 17/12417
 
Gabriele Fograscher, MdB, SPD, Berichterstattung
Reinhard Grindel, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Dr. Stefan Ruppert, MdB, FDP, Berichterstattung
Halina Wawzyniak, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Wolfgang Wieland, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
21.02.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/222, S. 27590D - 27606A
 
Michael Grosse-Brömer, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 27591B
Thomas Oppermann, MdB, SPD, Rede, S. 27593D
Dr. Ilja Seifert, MdB, DIE LINKE, Zwischenfrage, S. 27594D
Dr. Stefan Ruppert, MdB, FDP, Rede, S. 27595B
Halina Wawzyniak, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 27596C
Volker Beck (Köln), MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 27597D
Dr. Günter Krings, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 27599B
Dr. Ilja Seifert, MdB, DIE LINKE, Zwischenfrage, S. 27600D
Dr. Ilja Seifert, MdB, DIE LINKE, Zwischenfrage, S. 27601C
Volker Beck (Köln), MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Zwischenfrage, S. 27602B
Dr. Dieter Wiefelspütz, MdB, SPD, Rede, S. 27603D
Serkan Tören, MdB, FDP, Rede, S. 27604D
Dr. Philipp Murmann, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 27693D
Silvia Schmidt (Eisleben), MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 27694A
Christian Freiherr von Stetten, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 27694B
Beschluss:
S. 27605C - Annahme in Ausschussfassung (17/11819, 17/12417)
 
BT -
3. Beratung
 
21.02.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/222, S. 27605C
Beschluss:
S. 27605C - Annahme in Ausschussfassung (17/11819, 17/12417)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
22.02.2013 - BR-Drucksache 135/13
Ausschüsse:
Ausschuss für Innere Angelegenheiten (federführend)
BR -
Durchgang
 
01.03.2013 - BR-Plenarprotokoll 907, TOP 33, S. 100A
Beschluss:
S. 100A - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (135/13), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
01.03.2013 - BR-Drucksache 135/13(B)