Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 17-47855]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
17. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Menschenrechtsverletzungen in der indischen Textilindustrie - Das Sumangali-System als moderne Form der Sklaverei  
Initiative:
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 17/10948 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 17/11222 (Antwort)
Sachgebiete:
Recht ;
Arbeit und Beschäftigung ;
Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen ;
Entwicklungspolitik

Inhalt

Sklavenähnliche Arbeitsbedingungen in einigen Bereichen der indischen Textilindustrie, Menschenrechte, Arbeitsschutz, Verpflichtung zahlreicher als "Sumangali" bekannter Mädchen und Frauen, deutsche und europäische Unternehmen vor Ort, Einfuhr und Verkauf betroffener Waren durch in Deutschland tätige Firmen, Vermeidung von Importen, Thematisierung der Sumangali-Problematik im Rahmen deutsch-indischer Gespräche sowie auf europäischer Ebene, Stärkung von Mädchen und Frauen in der deutsch-indischen Entwicklungszusammenarbeit
(insgesamt 12 Einzelfragen)  

Schlagwörter

Arbeitsbedingungen; Arbeitsschutz; Einfuhr; Einfuhrverbot; Entwicklungszusammenarbeit; Frau; Indien ; Mädchen; Menschenrechte; Textil- und Bekleidungsgewerbe

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
09.10.2012 - BT-Drucksache 17/10948
 
Volker Beck (Köln), MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
Uwe Kekeritz, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (federführend)
 
25.10.2012 - BT-Drucksache 17/11222