Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 17-46749]
17. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Stärkung der Gläubigerrechte  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVII/477
GESTA-Ordnungsnummer:
C124  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 467/12)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 467/12 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/11268 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/13535 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 900 , S. 396A - 396C
1. Beratung:  BT-PlPr 17/211 , S. 25798A - 25798B
2. Beratung:  BT-PlPr 17/240 , S. 30296D - 30297A
3. Beratung:  BT-PlPr 17/240 , S. 30297A
2. Durchgang:  BR-PlPr 910 , S. 308D - 309A
Verkündung:
Gesetz vom 15.07.2013 - Bundesgesetzblatt Teil I 2013 Nr. 38 18.07.2013 S. 2379
Inkrafttreten:
01.07.2014 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Recht ;
Wirtschaft

Inhalt

Änderungen betr. Restschuldbefreiung in allen Insolvenzverfahren: Verkürzung der Wohlverhaltensphase bei Erfüllung einer Mindestbefriedigungsquote auf drei Jahre, Erleichterung der Wahrnehmung von Gläubigerrechten in den Bereichen Versagung und Widerruf der Restschuldbefreiung, Erwerbsobliegenheit des Schuldners, Lohnabtretungsprivileg, Unterhaltspflichtverletzung sowie Schuldnerverzeichnis, Verfahrensänderungen; zusätzliche Änderungen im Verbraucherinsolvenzverfahren: Stärkung der außergerichtlichen Einigung durch Abschaffung des gerichtlichen Schuldenbereinigungsplanverfahrens zugunsten des Insolvenzplanes, Schutz von Mitgliedern von Wohnungsgenossenschaften, Verfahrensänderungen und kostenrechtliche Änderungen;
Änderung, Neufassung, Einfügung und Aufhebung zahlr. §§ Insolvenzordnung, Einfügung §§ 66a und 67c Genossenschaftsgesetz, Änderungen sowie Folgeänderungen in weiteren 10 Gesetzen; Verordnungsermächtigung

Bezug: Vereinbarung im Koalitionsvertrag zur zweiten Chance für Gründer nach einem Fehlstart in die Selbständigkeit

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Anhebung der Mindestbefriedigungsquote von 25 v.H. auf 35 v.H., Beibehaltung des gerichtlichen Schuldenbereinigungsplanverfahrens sowie des obligatorischen außergerichtlichen Einigungsversuchs; Einzeländerungen in den Bereichen Vergütung, abzugebende Erklärungen und weitere Verfahrensfragen; Klarstellungen und redaktionelle Änderungen; Evaluierung und Berichterstattung 2018;
Änderung sowie erneute und zusätzliche Änderung, zusätzliche Einfügung und Verzicht auf Aufhebung zahlr. §§ Insolvenzordnung, erneute Änderung § 67c Genossenschaftsgesetz, Verzicht auf Änderung Beratungshilfegesetz, Insolvenzstatistikgesetz und Abgabenordnung, erneute Änderungen, Einfügungen und Verzicht auf Änderungen in weiteren 4 Gesetzen  

Schlagwörter

zuklappen Abgabenordnung; Außergerichtliche Konfliktbeilegung; Beratungshilfegesetz; Einführungsgesetz zur Insolvenzordnung; Evaluation; Genossenschaftsgesetz; Gerichtskostengesetz; Gesetzesfolgenabschätzung; Gesetz zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Stärkung der Gläubigerrechte ; Insolvenzordnung; Insolvenzrecht; Insolvenzrechtliche Vergütungsverordnung; Insolvenzstatistikgesetz; Insolvenzverfahren; Mieterschutz; Private Verschuldung; Rechtsanwaltsvergütungsgesetz; Rechtspflegergesetz; Schuldnerberatung; Schuldnerverzeichnisführungsverordnung; Verbraucherinsolvenz; Wohnungsbaugenossenschaft; Zivilprozessordnung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
10.08.2012 - BR-Drucksache 467/12
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Arbeit und Sozialpolitik, Finanzausschuss, Wirtschaftsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
11.09.2012 - BR-Drucksache 467/1/12
 
Änderungsvorschläge - R, AS, Wi: zus. Stellungnahme 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Hessen, Sachsen
 
19.09.2012 - BR-Drucksache 467/2/12
 
Änderungsvorschläge 
BR -
1. Durchgang
 
21.09.2012 - BR-Plenarprotokoll 900, TOP 40, S. 396A - 396C
Beschluss:
S. 396C - Stellungnahme: Änderungsvorschläge (467/12), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
21.09.2012 - BR-Drucksache 467/12(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
31.10.2012 - BT-Drucksache 17/11268
Anl. Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
29.11.2012 - BT-Plenarprotokoll 17/211, S. 25798A - 25798B
 
Elisabeth Winkelmeier-Becker, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 25929C
Stephan Mayer (Altötting), MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 25930C
Sonja Steffen, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 25931B
Richard Pitterle, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 25932B
Ingrid Hönlinger, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 25933A
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Bundesmin., Bundesministerium der Justiz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 25933D
Beschluss:
S. 25798B - Überweisung (17/11268)
 
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Finanzausschuss
BT -
Änderung der Ausschussüberweisung
 
13.12.2012 - BT-Plenarprotokoll 17/214, S. 26193D - 26194C
Beschluss:
S. 26194C - Überweisung (17/11268)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Wirtschaft und Technologienachträgliche Überweisung
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Rechtsausschuss
 
15.05.2013 - BT-Drucksache 17/13535
 
Ingrid Hönlinger, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Burkhard Lischka, MdB, SPD, Berichterstattung
Jens Petermann, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Judith Skudelny, MdB, FDP, Berichterstattung
Sonja Steffen, MdB, SPD, Berichterstattung
Elisabeth Winkelmeier-Becker, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
16.05.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/240, S. 30296D - 30297A
 
Norbert Geis, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 30468C
Elisabeth Winkelmeier-Becker, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 30469B
Sonja Steffen, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 30471A
Jörg von Polheim, MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 30471D
Judith Skudelny, MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 30472C
Richard Pitterle, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 30473C
Ingrid Hönlinger, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 30474B
Beschluss:
S. 30297A - Annahme in Ausschussfassung (17/11268, 17/13535)
 
BT -
3. Beratung
 
16.05.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/240, S. 30297A
Beschluss:
S. 30297A - Annahme in Ausschussfassung (17/11268, 17/13535)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
17.05.2013 - BR-Drucksache 380/13
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
24.05.2013 - BR-Drucksache 380/1/13
 
kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses; Entschließung 
BR -
2. Durchgang
 
07.06.2013 - BR-Plenarprotokoll 910, TOP 22, S. 308D - 309A
Beschluss:
S. 308D - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses; Entschließung (380/13), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
07.06.2013 - BR-Drucksache 380/13(B)