Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 17-46726]
17. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Reform der elterlichen Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVII/407
GESTA-Ordnungsnummer:
C122  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 465/12)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 465/12 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/11048 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/12198 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 900 , S. 394A - 396A
1. Beratung:  BT-PlPr 17/202 , S. 24539A - 24556A
2. Beratung:  BT-PlPr 17/219 , S. 27191C - 27199D
3. Beratung:  BT-PlPr 17/219 , S. 27199C
2. Durchgang:  BR-PlPr 907 , S. 100A
Verkündung:
Gesetz vom 16.04.2013 - Bundesgesetzblatt Teil I 2013 Nr. 18 19.04.2013 S. 795
Inkrafttreten:
19.05.2013
Sachgebiete:
Recht ;
Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Inhalt

Umsetzung eines neuen Leitbildes mit möglichst gemeinsamer Sorgetragung unter Berücksichtigung des Kindeswohls: Zugang des nicht mit der Kindsmutter verheirateten Vaters zur elterlichen Sorge auch bei fehlender Zustimmung der Mutter durch familiengerichtliche Entscheidung, Verpflichtungsmöglichkeit des Vaters durch die Mutter, Zugang des Vaters zur Alleinsorge auch ohne Zustimmung der Mutter bei erwartbarem Kindeswohl; vereinfachtes familiengerichtliches Verfahren; sonstige Folgeänderungen; Evaluation und Berichterstattung nach fünf Jahren;
Neufassung §§ 1626a und 1671, Aufhebung § 1672 sowie Änderung versch. weiterer §§ Bürgerliches Gesetzbuch, Einfügung § 155a Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG), Änderung § 14 Rechtspflegergesetz, Art. 224, 229 und 234 Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche sowie Änderung und Neufassung versch. §§ Achtes Buch Sozialgesetzbuch

Bezug: Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte vom 3. Dezember 2009 betr. Zaunegger vs Deutschland (22028/04) ; Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 21. Juli 2010 betr. Ausschluss des Vaters eines nichtehelichen Kindes von der elterlichen Sorge bei Zustimmungsverweigerung der Mutter (1 BvR 420/09)

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Geringfügige Verfahrensänderung betr. familiengerichtliche Entscheidung, rechtsförmliche Änderung;
Änderung 155a FamFG sowie erneute Änderung Art. 229 Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche  

Schlagwörter

Bürgerliches Gesetzbuch; Eheähnliche Lebensgemeinschaft; Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche; Elterliche Sorge; Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit; Gesetz zur Reform der elterlichen Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern ; Nichteheliches Kind; Rechtspflegergesetz; Sozialgesetzbuch VIII; Vater

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
10.08.2012 - BR-Drucksache 465/12
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Frauen und Jugend, Ausschuss für Familie und Senioren
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
11.09.2012 - BR-Drucksache 465/1/12
 
u.a. Änderungsvorschläge 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Sachsen
 
18.09.2012 - BR-Drucksache 465/2/12
 
Stellungnahme 
BR -
1. Durchgang
 
21.09.2012 - BR-Plenarprotokoll 900, TOP 38, S. 394A - 396A
 
Dr. Jürgen Martens, Stellv. MdBR (Staatsminister für Justiz und Europa), Sachsen, Rede, S. 394A
Dr. Max Stadler, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede, S. 395A
Dr. Angelica Schwall-Düren, MdBR (Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien und Bevollmächtigte des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund), Nordrhein-Westfalen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 396A
Beschluss:
S. 396A - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (465/12), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
21.09.2012 - BR-Drucksache 465/12(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
17.10.2012 - BT-Drucksache 17/11048
Anl. Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
26.10.2012 - BT-Plenarprotokoll 17/202, S. 24539A - 24556A
 
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Bundesmin., Bundesministerium der Justiz, Rede, S. 24539B
Burkhard Lischka, MdB, SPD, Rede, S. 24540C
Andrea Astrid Voßhoff, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 24542A
Jörn Wunderlich, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 24543D
Ingrid Hönlinger, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 24545A
Stephan Thomae, MdB, FDP, Rede, S. 24545D
Sonja Steffen, MdB, SPD, Rede, S. 24547A
Ute Granold, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 24548C
Dr. Barbara Höll, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 24551A
Katja Dörner, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 24552D
Norbert Geis, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 24553D
Sönke Rix, MdB, SPD, Rede, S. 24555A
Beschluss:
S. 24556A - Überweisung (17/11048)
 
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Rechtsausschuss
 
30.01.2013 - BT-Drucksache 17/12198
 
Ingrid Hönlinger, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Burkhard Lischka, MdB, SPD, Berichterstattung
Dr. Jan-Marco Luczak, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Stephan Thomae, MdB, FDP, Berichterstattung
Jörn Wunderlich, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
31.01.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/219, S. 27191C - 27199D
 
Stephan Thomae, MdB, FDP, Rede, S. 27192B
Burkhard Lischka, MdB, SPD, Rede, S. 27193B
Ute Granold, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 27194A
Jörn Wunderlich, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 27195C
Katja Dörner, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 27196C
Norbert Geis, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 27197B
Sonja Steffen, MdB, SPD, Rede, S. 27198B
Sylvia Canel, MdB, FDP, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 27292B
Thomas Jarzombek, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 27292D
Beschluss:
S. 27199B - Annahme in Ausschussfassung (17/11048, 17/12198)
 
BT -
3. Beratung
 
31.01.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/219, S. 27199C
Beschluss:
S. 27199C - Annahme in Ausschussfassung (17/11048, 17/12198)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
08.02.2013 - BR-Drucksache 77/13
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
01.03.2013 - BR-Plenarprotokoll 907, TOP 7, S. 100A
Beschluss:
S. 100A - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (77/13), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
01.03.2013 - BR-Drucksache 77/13(B)