Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 17-46720]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
17. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Ergänzung des Geldwäschegesetzes (GwGErgG)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVII/382
GESTA-Ordnungsnummer:
D081  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja , laut Gesetzentwurf (Drs 459/12)
Ja , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 459/12 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/10745 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/11335 (Beschlussempfehlung)
BT-Drs 17/11416 (Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 900 , S. 393B - 393C
1. Beratung:  BT-PlPr 17/195 , S. 23519D
2. Beratung:  BT-PlPr 17/204 , S. 24825B - 24825C
3. Beratung:  BT-PlPr 17/204 , S. 24825C
2. Durchgang:  BR-PlPr 904 , S. 570A - 570B
Verkündung:
Gesetz vom 18.02.2013 - Bundesgesetzblatt Teil I 2013 Nr. 9 25.02.2013 S. 268
Inkrafttreten:
26.02.2013
Sachgebiete:
Wirtschaft ;
Recht

Inhalt

Ausweitung besonderer Pflichten zur Geldwäscheprävention auf die künftig in Deutschland legal operierenden Veranstalter und Vermittler von Glücksspielen im Internet (Onlineglücksspiele) unter Berücksichtigung internationaler und europarechtlicher Maßgaben, angepasste Sorgfalts- und Organisationspflichten, Bußgeldvorschriften, Befugnisse der Glücksspielaufsichtsbehörden der Länder;
Änderung und Einfügung versch. §§ Geldwäschegesetz sowie Änderung § 33c Gewerbeordnung

Bezug: Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen im Bereich der Ländergesetzgebung bzw. aufgrund des Ersten Glücksspieländerungsstaatsvertrages zu legalen Glücksspielen im Internet
Standards der Financial Action Taskforce (FATF) zur Bekämpfung der Geldwäsche und der Finanzierung von Terrorismus und Prolieferation
Richtlinie 2005/60/EG vom 26. Oktober 2005 zur Verhinderung und Nutzung des Finanzsystems zum Zwecke der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung (Dritte Geldwäscherichtlinie) (ABl. EG Nr. L 309, 25.11.2005, S. 15)

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Zulassung der Online-Identifizierung von Spielern; Auslagerung von Einzelregelungen, redaktionelle Anpassung;
Verzicht auf Änderung der Gewerbeordnung, Änderung Anlage 6 Prüfungsberichtsverordnung  

Schlagwörter

zuklappen Aufsichtsbehörde; Computerspiel; Financial Action Task Force on Money Laundering; Geldwäsche; Geldwäschegesetz ; Gewerbeordnung; Glücksspiel; Innerstaatliche Umsetzung von EU-Recht; Internet; Landesbehörde; Online-Dienst; Prüfungsberichtsverordnung; Richtlinie der EU

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Finanzen (federführend)
 
10.08.2012 - BR-Drucksache 459/12
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Wirtschaftsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
11.09.2012 - BR-Drucksache 459/1/12
 
u.a. Änderungsvorschläge 
BR -
1. Durchgang
 
21.09.2012 - BR-Plenarprotokoll 900, TOP 33, S. 393B - 393C
 
Jana Schiedek, MdBR (Senatorin, Präses der Justizbehörde), Hamburg, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 393C
Beschluss:
S. 393C - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (459/12), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
21.09.2012 - BR-Drucksache 459/12(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Finanzen (federführend)
 
24.09.2012 - BT-Drucksache 17/10745
Anl. Stellungnahme des BR
BT -
Gegenäußerung der BRg zur Stellungnahme des BR, Urheber: Bundesregierung
 
26.09.2012 - BT-Drucksache 17/10798
BT -
1. Beratung
 
27.09.2012 - BT-Plenarprotokoll 17/195, S. 23519D
 
Peter Aumer, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23641B
Martin Gerster, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23642A
Björn Sänger, MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23643B
Richard Pitterle, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23644B
Dr. Gerhard Schick, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23645A
Hartmut Koschyk, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Finanzen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23646A
Beschluss:
S. 23519D - Überweisung (17/10745, 17//10798)
 
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Ausschuss für Wirtschaft und Technologie, Innenausschuss, Rechtsausschuss
BT -
Beschlussempfehlung, Urheber: Finanzausschuss
 
07.11.2012 - BT-Drucksache 17/11335
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
Bericht, Urheber: Finanzausschuss
 
08.11.2012 - BT-Drucksache 17/11416
 
Peter Aumer, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Martin Gerster, MdB, SPD, Berichterstattung
Richard Pitterle, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Björn Sänger, MdB, FDP, Berichterstattung
Dr. Gerhard Schick, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
BT -
2. Beratung
 
08.11.2012 - BT-Plenarprotokoll 17/204, S. 24825B - 24825C
 
Peter Aumer, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24945B
Martin Gerster, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24946D
Björn Sänger, MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24948A
Richard Pitterle, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24949C
Dr. Gerhard Schick, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24950C
Beschluss:
S. 24825C - Annahme in Ausschussfassung (17/10745, 17/11335)
 
BT -
3. Beratung
 
08.11.2012 - BT-Plenarprotokoll 17/204, S. 24825C
Beschluss:
S. 24825C - Annahme in Ausschussfassung (17/10745, 17/11335)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
23.11.2012 - BR-Drucksache 701/12
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Wirtschaftsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
03.12.2012 - BR-Drucksache 701/1/12
 
Zustimmung; Entschließung 
BR -
2. Durchgang
 
14.12.2012 - BR-Plenarprotokoll 904, TOP 8, S. 570A - 570B
Beschluss:
S. 570B - Zustimmung; Entschließungen (701/12), gemäß Art. 80 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
14.12.2012 - BR-Drucksache 701/12(B)