Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 17-45948]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
17. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Sicherstellung von Waffen und Munition in Afghanistan durch die ISAF und afghanische Sicherheitskräfte  
Initiative:
Fraktion DIE LINKE
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 17/10070 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 17/10413 (Antwort)
Sachgebiete:
Verteidigung ;
Außenpolitik und internationale Beziehungen

Inhalt

Nachfrage zu BT-Drs 17/9869; Erkenntnisse über durch deutsche oder durch ISAF-Kräfte in Afghanistan sichergestellte Waffen bzw. Munition, Informationsquellen, Vereinnahmung, Untersuchung und Vernichtung der Kampfmittel, Registrierung von Waffen bzw. Munition in der Datenbank CIDNE (Combined Information Data Network Exchange) sowie bei den jeweiligen ISAF-Stellen Kampfmittelabwehr, "gepartnerte" Operationen der ISAF mit afghanischen Sicherheitskräften
(insgesamt 23 Einzelfragen)  

Schlagwörter

Afghanistan ; Auslandseinsatz der Bundeswehr ; Datenbank; Datenerhebung; ISAF; Militäreinsatz; Munition; Streitkräfte; Waffe

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
22.06.2012 - BT-Drucksache 17/10070
 
Jan van Aken, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Wolfgang Gehrcke, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Verteidigung (federführend)
 
31.07.2012 - BT-Drucksache 17/10413