Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 17-45633]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
17. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Neuere Erkenntnisse zu und Neubewertung von Gefahren durch Neonicotinoide und weitere Pestizide für Bienen und andere Insekten  
Initiative:
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 17/10016 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 17/10218 (Antwort)
Sachgebiete:
Umwelt ;
Gesundheit ;
Landwirtschaft und Ernährung

Inhalt

Rückstände von wasserlöslichen Pflanzenschutzmitteln in Honig durch Anwendung von Fungiziden, Zulassung von Pestizidwirkstoffen aufgrund der Indikation "Zulassung für eine Notfallsituation", Absatzdaten bzw. Einsatzmengen von Neonicotinoiden, toxikologische Neubewertung bzw. Neuzulassung, Belastung von Ackerböden und Gewässern, mit Bundesmitteln geförderte Forschungsprogramme und -projekte zu Auswirkungen auf Honigbienen bzw. Wildinsekten, Langzeitstudien zur Toxizität, Forschungsergebnisse zu Bienengefährlichkeit, Bienenschutz und Risiken für die Imkerei; Bekämpfung des Drahtwurms
(insgesamt 31 Einzelfragen)  

Schlagwörter

zuklappen Artenschutz; Biene ; Bodenbelastung; Bundesmittel; Forschungsprojekt; Genehmigung; Gift; Honig; Imkerei; Insekt; Pflanzenschutzmittel ; Programm der Bundesregierung; Schädling; Schädlingsbekämpfung; Tierschutz; Wasserverunreinigung

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
14.06.2012 - BT-Drucksache 17/10016
 
Harald Ebner, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
Cornelia Behm, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (federführend)
 
02.07.2012 - BT-Drucksache 17/10218