Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 17-45181]
17. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Einführung einer Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung und zur Änderung des Berufsrechts der Rechtsanwälte, Patentanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVII/478
GESTA-Ordnungsnummer:
C115  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 309/12)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 309/12 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/10487 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/13944 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 899 , S. 346D - 347A
1. Beratung:  BT-PlPr 17/195 , S. 23579B - 23583A
2. Beratung:  BT-PlPr 17/246 , S. 31438C - 31438D
3. Beratung:  BT-PlPr 17/246 , S. 31438D
2. Durchgang:  BR-PlPr 912 , S. 400D - 401A
Verkündung:
Gesetz vom 15.07.2013 - Bundesgesetzblatt Teil I 2013 Nr. 38 18.07.2013 S. 2386
Inkrafttreten:
19.07.2013
Sachgebiete:
Recht

Inhalt

Schaffung einer deutschen Alternative zur sog. Limited Liability Partnership (LLP) nach englischem Recht durch Einführung einer "Partnergesellschaft mit beschränkter Berufshaftung" ("PartG mbH") neben der bestehenden Partnergesellschaft für Freie Berufe betr. Haftungsbeschränkungen aus beruflichen Fehlern sowie Regelungen zur Berufshaftpflichtversicherung in den jeweiligen Berufsgesetzen; Umsetzung des Freizügigkeitsabkommens mit der Schweiz betr. Zulassung zum Patenanwalt und anderen Rechtsdienstleistungen;
Änderung §§ 4, 7 und 8 Partnerschaftsgesellschaftsgesetz, Änderung und Einfügung versch. §§ in 6 Berufsgesetzen und 2 Rechtsverordnungen, Aufhebung Art. 21 Gesetz zu dem Vertrag vom 18. Mai 1990 über die Schaffung einer Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Änderungen in den Bereichen Berufshaftpflichtversicherung zum Zwecke der Haftungsbeschränkung als Pflichtversicherung, Wirkung der unvollständigen Namenseintragung, Versicherungsschutz bei wissentlicher Pflichtverletzung, erhöhte Mindestversicherungssumme bei Partnergesellschaften steuerberatender Berufe mit und ohne Haftungsbeschränkung; Verzicht auf Regelungen zum Freizügigkeitsabkommen betr. anderweitige Umsetzung;
Erneute Änderung § 8 Partnerschaftsgesellschaftsgesetz, Verzicht auf Änderung Gesetz über die Eignungsprüfung für die Zulassung zur Patentanwaltschaft, Patentanwaltsausbildungs- und -prüfungsverordnung und Rechtsdienstleistungsgesetz sowie erneute und zusätzliche Änderung einzelner §§ in weiteren 4 Gesetzen und 1 Rechtsverordnung

Bezug: 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz, siehe GESTA C130  

Schlagwörter

zuklappen 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz; Berufshaftpflichtversicherung; Bundesrechtsanwaltsordnung; Freier Beruf; Freizügigkeit; Gesetz über die Eignungsprüfung für die Zulassung zur Patentanwaltschaft; Gesetz zur Einführung einer Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung und zur Änderung des Berufsrechts der Rechtsanwälte, Patentanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer ; Haftung; Internationales Abkommen; Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung; Partnerschaftsgesellschaftsgesetz; Patentanwaltsausbildungs- und -prüfungsverordnung; Patentanwaltsordnung; Rechtsdienstleistungsgesetz; Schweiz; Steuerberatungsgesetz; Verordnung zur Durchführung der Vorschriften über Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften; Vertrag über die Schaffung einer Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion mit der DDR; Wirtschaftsprüferordnung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
25.05.2012 - BR-Drucksache 309/12
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Wirtschaftsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
26.06.2012 - BR-Drucksache 309/1/12
 
R: keine Einwendungen - Wi: Stellungnahme 
BR -
1. Durchgang
 
06.07.2012 - BR-Plenarprotokoll 899, TOP 23, S. 346D - 347A
Beschluss:
S. 347A - Stellungnahme (309/12), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
06.07.2012 - BR-Drucksache 309/12(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
15.08.2012 - BT-Drucksache 17/10487
Anl. Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
27.09.2012 - BT-Plenarprotokoll 17/195, S. 23579B - 23583A
 
Dr. Stephan Harbarth, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23579B
Christoph Strässer, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23580A
Jens Petermann, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23581A
Ingrid Hönlinger, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23581C
Dr. Max Stadler, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23582C
Beschluss:
S. 23583A - Überweisung (17/10487)
 
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Finanzausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Rechtsausschuss
 
12.06.2013 - BT-Drucksache 17/13944
 
Marco Buschmann, MdB, FDP, Berichterstattung
Dr. Stephan Harbarth, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Ingrid Hönlinger, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Jens Petermann, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Christoph Strässer, MdB, SPD, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
13.06.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/246, S. 31438C - 31438D
 
Norbert Geis, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 31648A
Dr. Stephan Harbarth, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 31649A
Christoph Strässer, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 31649D
Marco Buschmann, MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 31651B
Jens Petermann, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 31652A
Ingrid Hönlinger, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 31652D
Beschluss:
S. 31438D - Annahme in Ausschussfassung (17/10487, 17/13944)
 
BT -
3. Beratung
 
13.06.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/246, S. 31438D
Beschluss:
S. 31438D - Annahme in Ausschussfassung (17/10487, 17/13944)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
14.06.2013 - BR-Drucksache 497/13
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT
 
04.07.2013 - BR-Drucksache zu497/13
 
Berichtigung 
BR -
2. Durchgang
 
05.07.2013 - BR-Plenarprotokoll 912, TOP 12, S. 400D - 401A
Beschluss:
S. 400C - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (497/13), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
05.07.2013 - BR-Drucksache 497/13(B)