Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 17-41261]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
17. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Reform des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes und zur Änderung anderer Vorschriften  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVII/319
GESTA-Ordnungsnummer:
C100  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 851/11)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 851/11 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/8799 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/10160 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 892 , S. 36D - 37A
1. Beratung:  BT-PlPr 17/165 , S. 19647A
2. Beratung:  BT-PlPr 17/187 , S. 22445B - 22445C
3. Beratung:  BT-PlPr 17/187 , S. 22445C
2. Durchgang:  BR-PlPr 900 , S. 383A - 383B
Verkündung:
Gesetz vom 19.10.2012 - Bundesgesetzblatt Teil I 2012 Nr. 50 25.10.2012 S. 2182
Inkrafttreten:
01.11.2012 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Recht ;
Wirtschaft

Inhalt

Dauerhafte Beibehaltung des Musterverfahrens in kaptialmarktrechtlichen Streitigkeiten durch Aufhebung der Befristung bei Änderungen nach positiver Evaluation: moderate Ausweitung des Anwendungsbereichs, Erleichterung der gütlichen Streitbeilegung sowie Verfahrensbeschleunigung;
Konstitutive Neufassung Gesetz über Musterverfahren in kapitalmarktrechtlichen Streitigkeiten (Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz - KapMuG) und Änderung einzelner §§ in 5 Gesetzen, Aufhebung Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz alte Fassung; Verordnungsermächtigung

Bezug: Evaluation des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes vom 14. Oktober 2009

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Titeländerung (eingebracht als: Gesetz zur Reform des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes); Einführung der "Anmeldung eines Anspruchs" unterhalb einer förmlichen Verfahrensbeteiligung, Änderungen in den Bereichen Wirksamwerden eines Vergleichs, Beibehalt von Rechtsbehelfen sowie verfahrensrechtliche und redaktionelle Anpassungen, erneute Befristung bis zum 31. Oktober 2020 betr. erneute Evaluation; Verlängerung der Ausnahme von der Versicherungspflicht für Fahrzeuge der Land- und Bauwirtschaft um zwei Jahre betr. Abschluss der Evaluation;
Änderung versch. §§ sowie Einfügung § 28 Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz, erneute Änderung von 2 weiteren und zusätzliche Änderung von 4 weiteren Gesetzen  

Schlagwörter

zuklappen Anlegerschutz; Baumaschine; Bürgerliches Gesetzbuch; Evaluation; Gerichtskostengesetz; Gerichtsverfahren; Gerichtsverfassungsgesetz; Gesetzesfolgenabschätzung; Gesetz zur Einführung von Kapitalanleger-Musterverfahren; Gesetz zur Reform des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes und zur Änderung anderer Vorschriften ; Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetz; Kapitalanlage; Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz; Kapitalmarkt; Kapitalmarktrecht; Kraftfahrzeugversicherung; Landwirtschaftliches Kraftfahrzeug; Pflichtversicherungsgesetz; Rechtsanwaltsvergütungsgesetz; Rechtsbehelf; Versicherungspflicht; Zivilprozessordnung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
30.12.2011 - BR-Drucksache 851/11
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Finanzausschuss, Wirtschaftsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
31.01.2012 - BR-Drucksache 851/1/11
 
Änderungsvorschläge - R: zus. Stellungnahme 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Berlin
 
07.02.2012 - BR-Drucksache 851/2/11
 
Stellungnahme (zurückgezogen) 
BR -
1. Durchgang
 
10.02.2012 - BR-Plenarprotokoll 892, TOP 22, S. 36D - 37A
 
Dilek Kolat, MdBR (Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen), Berlin, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 36D
Dr. Max Stadler, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 36D
Beschluss:
S. 37A - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (851/11), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
10.02.2012 - BR-Drucksache 851/11(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
29.02.2012 - BT-Drucksache 17/8799
Anl. Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
08.03.2012 - BT-Plenarprotokoll 17/165, S. 19647A
 
Dr. Jan-Marco Luczak, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 19705C
Thomas Silberhorn, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 19706D
Ingo Egloff, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 19707D
Dr. Barbara Höll, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 19708D
Jerzy Montag, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 19709C
Dr. Max Stadler, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 19710D
Beschluss:
S. 19647A - Überweisung (17/8799)
 
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Finanzausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Rechtsausschuss
 
27.06.2012 - BT-Drucksache 17/10160
 
Christian Ahrendt, MdB, FDP, Berichterstattung
Ingo Egloff, MdB, SPD, Berichterstattung
Dr. Jan-Marco Luczak, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Jerzy Montag, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Jens Petermann, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung; Titeländerung 
BT -
2. Beratung
 
28.06.2012 - BT-Plenarprotokoll 17/187, S. 22445B - 22445C
 
Dr. Jan-Marco Luczak, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22602A
Mechthild Heil, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22603C
Ingo Egloff, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22604C
Christian Ahrendt, MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22605C
Richard Pitterle, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22606C
Jerzy Montag, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22607B
Beschluss:
S. 22445C - Annahme in Ausschussfassung (17/8799, 17/10160)
 
BT -
3. Beratung
 
28.06.2012 - BT-Plenarprotokoll 17/187, S. 22445C
Beschluss:
S. 22445C - Annahme in Ausschussfassung (17/8799, 17/10160)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
31.08.2012 - BR-Drucksache 490/12
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
10.09.2012 - BR-Drucksache 490/1/12
 
Anrufung des Vermittlungsausschusses 
BR -
2. Durchgang
 
21.09.2012 - BR-Plenarprotokoll 900, TOP 5, S. 383A - 383B
 
Dr. Max Stadler, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 383B
Beschluss:
S. 383B - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (490/12), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
21.09.2012 - BR-Drucksache 490/12(B)