Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 17-35125]
17. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Stärkung der Rechte von Opfern sexuellen Missbrauchs (StORMG)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVII/456
GESTA-Ordnungsnummer:
C076  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 213/11)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 213/11 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/6261 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/12735 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 883 , S. 250A
1. Beratung:  BT-PlPr 17/120 , S. 14019A - 14019B
2. Beratung:  BT-PlPr 17/228 , S. 28472C - 28480C
3. Beratung:  BT-PlPr 17/228 , S. 28480A
2. Durchgang:  BR-PlPr 909 , S. 194A - 194B
Verkündung:
Gesetz vom 26.06.2013 - Bundesgesetzblatt Teil I 2013 Nr. 32 29.06.2013 S. 1805
Inkrafttreten:
30.06.2013 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Recht

Inhalt

Weitere Verbesserung des Opferschutzes insbes. für Kinder und Jugendliche als Opfer sexuellen Missbrauchs: Vermeidung von Mehrfachvernehmungen, Opferanwalt für volljährige Verletzte, Informationsrechte, Ausschluss der Öffentlichkeit, Zuständigkeit in Jugendschutzsachen und Qualifikationsanforderungen an Jugendrichter, Verlängerung der zivilrechtlichen Verjährungsfrist für Schadensersatzansprüche auf 30 Jahre bei Aufhebung der besonderen Verjährungshemmung;
Änderung einzelner §§ Strafprozessordnung, §§ 24, 26 und 171b Gerichtsverfassungsgesetz, §§ 36 und 37 Jugendgerichtsgesetz, §§ 197 und 207 sowie Aufhebung § 208 Bürgerliches Gesetzbuch sowie Ergänzung Art. 29 Einführungsgesetze zum Bürgerlichen Gesetzbuch, Folgeänderung in weiteren 4 Gesetzen

Bezug: Empfehlungen des sog. Runden Tisches Sexueller Kindesmissbrauch in Abhängigkeits- und Machtverhältnissen in privaten und öffentlichen Einrichtungen und im familiären Bereich
Siehe auch GESTA C059 und C082

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Sachverständigenbegutachtung betr. Notwendigkeit einer Therapieweisung, weitere Änderungen im Bereich Schutzwürdiger Belange der Verletzten und anderer Prozessbeteiligten, Verzicht auf gesetzliche Festlegung besonderer Qualifikationsanforderungen als Jugendrichter oder Jugendstaatsanwalt, Beibehaltung der Verjährungshemmung;
Erneute und zusätzliche Änderung einzelner §§ Strafprozessordnung, Neufassung § 171b Gerichtsverfassungsgesetz, erneute Änderung § 36, zusätzliche Änderung §109 sowie Verzicht auf Änderung § 37 Jugendgerichtsgesetz, Verzicht auf Änderung § 207 und Aufhebung § 208 Bürgerliches Gesetzbuch, zusätzliche Änderung § 78b Strafgesetzbuch

Bezug: Eckpunktepapier der Koalitionsfraktionen "Wege und Lösungen im Kampf gegen den sexuellen Kindesmissbrauch"  

Schlagwörter

zuklappen Berufliche Qualifikation; Bundesrechtsanwaltsordnung; Bürgerliches Gesetzbuch; Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche; Gerichtsverfassungsgesetz; Gesetz zur Stärkung der Rechte von Opfern sexuellen Missbrauchs ; Jugendgerichtsgesetz; Jugendlicher; Jugendstrafverfahren; Kind; Opferschutz; Patentanwaltsordnung; Psychiatrie; Psychotherapie; Sexueller Missbrauch; Steuerberatungsgesetz; Strafgesetzbuch; Strafprozess; Strafprozessordnung; Verjährung; Wirtschaftsprüferordnung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
15.04.2011 - BR-Drucksache 213/11
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Frauen und Jugend, Ausschuss für Kulturfragen
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
13.05.2011 - BR-Drucksache 213/1/11
 
R: u.a. Änderungsvorschläge - FJ, K: keine Einwendungen 
BR -
1. Durchgang
 
27.05.2011 - BR-Plenarprotokoll 883, TOP 24, S. 250A
 
Dr. Max Stadler, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 250A
Beschluss:
S. 250A - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (213/11), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
27.05.2011 - BR-Drucksache 213/11(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
22.06.2011 - BT-Drucksache 17/6261
Anl. Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
07.07.2011 - BT-Plenarprotokoll 17/120, S. 14019A - 14019B
 
Ansgar Heveling, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 14239B
Sonja Steffen, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 14240C
Christine Lambrecht, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 14241C
Christian Ahrendt, MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 14242C
Jörn Wunderlich, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 14243C
Ingrid Hönlinger, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 14244A
Dr. Max Stadler, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 14244D
Beschluss:
S. 14019B - Überweisung (17/6261)
 
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Innenausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Rechtsausschuss
 
13.03.2013 - BT-Drucksache 17/12735
 
Marco Buschmann, MdB, FDP, Berichterstattung
Ansgar Heveling, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Ingrid Hönlinger, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Sonja Steffen, MdB, SPD, Berichterstattung
Jörn Wunderlich, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
14.03.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/228, S. 28472C - 28480C
 
Marco Buschmann, MdB, FDP, Rede, S. 28473A
Sonja Steffen, MdB, SPD, Rede, S. 28474A
Ansgar Heveling, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 28475D
Dr. Rosemarie Hein, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 28476D
Ingrid Hönlinger, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 28477D
Michaela Noll, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 28478C
Jens Petermann, MdB, DIE LINKE, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 28584A
Raju Sharma, MdB, DIE LINKE, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 28584A
Halina Wawzyniak, MdB, DIE LINKE, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 28584A
Jörn Wunderlich, MdB, DIE LINKE, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 28584A
Beschluss:
S. 28480A - Annahme in Ausschussfassung (17/6261, 17/12735)
 
BT -
3. Beratung
 
14.03.2013 - BT-Plenarprotokoll 17/228, S. 28480A
Beschluss:
S. 28480A - Annahme in Ausschussfassung (17/6261, 17/12735)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
12.04.2013 - BR-Drucksache 253/13
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
03.05.2013 - BR-Plenarprotokoll 909, TOP 7, S. 194A - 194B
Beschluss:
S. 194B - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (253/13), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
03.05.2013 - BR-Drucksache 253/13(B)