Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 17-30137]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
17. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
... Gesetz zur Änderung des Strafgesetzbuchs - Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVII/179
GESTA-Ordnungsnummer:
C056  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 646/10)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 646/10 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/4143 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/6505 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 877 , S. 451D - 454B
1. Beratung:  BT-PlPr 17/81 , S. 9017D - 9024B
2. Beratung:  BT-PlPr 17/120 , S. 14000C - 14009D
3. Beratung:  BT-PlPr 17/120 , S. 14009D - 14010A
2. Durchgang:  BR-PlPr 886 , S. 395B - 395C
Verkündung:
Gesetz vom 01.11.2011 - Bundesgesetzblatt Teil I 2011 Nr. 55 04.11.2011 S. 2130
Titel bei Verkündung:
Vierundvierzigstes Gesetz zur Änderung des Strafgesetzbuchs - Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte  
Inkrafttreten:
05.11.2011
Sachgebiete:
Recht ;
Innere Sicherheit

Inhalt

Erhöhung des Strafrahmens betr. Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zur Sicherstellung des strafrechtlichen Schutzes staatlicher Vollstreckungsorgane, Ergänzung der strafverschärfenden Regelbeispiele bei Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Gefangenenmeuterei und besonders schwerem Landfriedensbruch, Ausweitung des Schutzes auf Angehörige der Feuerwehr oder des Rettungsdienstes bei Hilfeeinsätzen, Anpassung der Strafzumessung bei Diebstahl mit Waffen, Banden- und Wohnungseinbruchdiebstahl sowie Ausweitung des besonderen Schutzes von Dienstkraftfahrzeugen auf Fahrzeuge von Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungsdiensten;
Änderung §§ 113, 121 und 125a sowie §§ 114, 244 und 305a Strafgesetzbuch

Bezug: Siehe auch C028
Deutliche und dauerhafte Zunahme des Widerstandes gegen die Staatsgewalt seit 2000
Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes vom 1. September 2008 zur Bewertung eines Personenkraftwagen als "Waffe" im Sinne des § 113 StGB (2 BvR 2238/07)

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Ausweitung des Schutzes auf den Katastrophenschutz;
Erneute Änderung § 114 Strafgesetzbuch  

Schlagwörter

Diebstahl; Dienstfahrzeug; Einbruch; Feuerwehr; Katastrophenschutz; Landfriedensbruch; Polizei; Rettungswesen; Strafgesetzbuch ; Widerstand gegen die Staatsgewalt

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
15.10.2010 - BR-Drucksache 646/10
Anl. Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Innere Angelegenheiten
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
12.11.2010 - BR-Drucksache 646/1/10
 
Änderungsvorschläge - In: zus. Stellungnahme 
BR -
1. Durchgang
 
26.11.2010 - BR-Plenarprotokoll 877, TOP 21, S. 451D - 454B
 
David McAllister, MdBR (Ministerpräsident), Niedersachsen, Rede, S. 451D
Dr. Beate Merk, Stellv. MdBR (Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz), Bayern, Rede, S. 452D
Dr. Max Stadler, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede, S. 453C
Beschluss:
S. 454B - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (646/10), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
26.11.2010 - BR-Drucksache 646/10(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
08.12.2010 - BT-Drucksache 17/4143
Anl. Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
16.12.2010 - BT-Plenarprotokoll 17/81, S. 9017D - 9024B
 
Christian Ahrendt, MdB, FDP, Rede, S. 9018A
Christine Lambrecht, MdB, SPD, Rede, S. 9019A
Ansgar Heveling, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 9020B
Frank Tempel, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 9022B
Wolfgang Wieland, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 9023A
Beschluss:
S. 9024B - Überweisung (17/4143)
 
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Innenausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Rechtsausschuss
 
06.07.2011 - BT-Drucksache 17/6505
 
Sebastian Edathy, MdB, SPD, Berichterstattung
Jörg van Essen, MdB, FDP, Berichterstattung
Ansgar Heveling, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Dr. Eva Högl, MdB, SPD, Berichterstattung
Jerzy Montag, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Halina Wawzyniak, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
07.07.2011 - BT-Plenarprotokoll 17/120, S. 14000C - 14009D
 
Jörg van Essen, MdB, FDP, Rede, S. 14001A
Dr. Eva Högl, MdB, SPD, Rede, S. 14002A
Ansgar Heveling, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 14003A
Jerzy Montag, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Zwischenfrage, S. 14003B
Jörn Wunderlich, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 14004D
Jerzy Montag, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 14005D
Siegfried Kauder (Villingen-Schwenningen), MdB, CDU/CSU, Kurzintervention, S. 14006D
Jerzy Montag, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Erwiderung, S. 14007B
Armin Schuster (Weil am Rhein), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 14007C
Sebastian Edathy, MdB, SPD, Rede, S. 14009A
Kai Wegner, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 14184C
Beschluss:
S. 14009D - Annahme in Ausschussfassung (17/4143, 17/6505)
 
BT -
3. Beratung
 
07.07.2011 - BT-Plenarprotokoll 17/120, S. 14009D - 14010A
Beschluss:
S. 14009D - Annahme in Ausschussfassung (17/4143, 17/6505)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
02.09.2011 - BR-Drucksache 486/11
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
23.09.2011 - BR-Plenarprotokoll 886, TOP 9, S. 395B - 395C
Beschluss:
S. 395C - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (486/11), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
23.09.2011 - BR-Drucksache 486/11(B)