Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 17-29151]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
17. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Stärkung der Pressefreiheit im Straf- und Strafprozessrecht (PrStG)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVII/283
GESTA-Ordnungsnummer:
C051  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 538/10)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 538/10 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/3355 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 17/9199 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 875 , S. 375D - 377A
1. Beratung:  BT-PlPr 17/79 , S. 8802C - 8802D
2. Beratung:  BT-PlPr 17/172 , S. 20344D - 20351D
3. Beratung:  BT-PlPr 17/172 , S. 20351C - 20351D
2. Durchgang:  BR-PlPr 896 , S. 196A
Verkündung:
Gesetz vom 25.06.2012 - Bundesgesetzblatt Teil I 2012 Nr. 28 29.06.2012 S. 1374
Inkrafttreten:
01.08.2012
Sachgebiete:
Recht ;
Medien, Kommunikation und Informationstechnik

Inhalt

Stärkung des Schutzes von Medienangehörigen vor Ermittlungstätigkeiten nach Veröffentlichung zugeleiteten Materials: Beschränkung der Strafbarkeit der "Beihilfe nach Vollendung der Tat" betr. Geheimnisverrat, Ausweitung des Beschlagnahmeschutzes durch Einschränkung auf einen dringenden Tatverdacht der Beteiligten;
Änderung § 353b Strafgesetzbuch sowie § 97 Strafprozessordnung

Bezug: Gerichtsentscheidungen, u.a. Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes vom 27.02.2007 betr. Durchsuchung und Beschlagnahme in den Redaktionsräumen einer Zeitschrift [Cicero] (BVerfGE 117, 244)
Siehe auch C060 und C108  

Schlagwörter

Beihilfe zu Straftaten; Beschlagnahme; Ermittlungsverfahren; Geheimnisverrat; Gesetz zur Stärkung der Pressefreiheit im Straf- und Strafprozessrecht ; Journalist; Pressefreiheit; Strafgesetzbuch; Strafprozessordnung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
03.09.2010 - BR-Drucksache 538/10
Anl. Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Innere Angelegenheiten
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
01.10.2010 - BR-Drucksache 538/1/10
 
R: Stellungnahme: Ablehnung - In: keine Empfehlung zu Stande gekommen 
BR -
1. Durchgang
 
15.10.2010 - BR-Plenarprotokoll 875, TOP 15, S. 375D - 377A
 
Gisela von der Aue, MdBR (Senatorin für Justiz), Berlin, Rede, S. 375D
Dr. Max Stadler, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede, S. 376A
Beschluss:
S. 377A - keine Stellungnahme (538/10)
 
BR -
Unterrichtung
 
15.10.2010 - BR-Drucksache zu538/10
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
21.10.2010 - BT-Drucksache 17/3355
Anl. Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates
BT -
1. Beratung
 
03.12.2010 - BT-Plenarprotokoll 17/79, S. 8802C - 8802D
 
Ansgar Heveling, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 8808D
Christine Lambrecht, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 8809D
Halina Wawzyniak, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 8811A
Volker Beck (Köln), MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 8811D
Dr. Max Stadler, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 8813B
Beschluss:
S. 8802C - Überweisung (17/3355)
 
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Kultur und Medien, Innenausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Rechtsausschuss
 
28.03.2012 - BT-Drucksache 17/9199
 
Marco Buschmann, MdB, FDP, Berichterstattung
Ingo Egloff, MdB, SPD, Berichterstattung
Ansgar Heveling, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Burkhard Lischka, MdB, SPD, Berichterstattung
Jerzy Montag, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Halina Wawzyniak, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage 
BT -
2. Beratung
 
29.03.2012 - BT-Plenarprotokoll 17/172, S. 20344D - 20351D
 
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Bundesmin., Bundesministerium der Justiz, Rede, S. 20345A
Ingo Egloff, MdB, SPD, Rede, S. 20346A
Ansgar Heveling, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 20347C
Jörn Wunderlich, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 20348D
Tabea Rößner, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 20349C
Thomas Silberhorn, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 20350B
Beschluss:
S. 20351C - Annahme der Vorlage (17/3355)
 
BT -
3. Beratung
 
29.03.2012 - BT-Plenarprotokoll 17/172, S. 20351C - 20351D
Beschluss:
S. 20351C - Annahme der Vorlage (17/3355)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
20.04.2012 - BR-Drucksache 203/12
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
11.05.2012 - BR-Plenarprotokoll 896, TOP 4, S. 196A
Beschluss:
S. 196A - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (203/12), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
11.05.2012 - BR-Drucksache 203/12(B)