Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 17-22952]
17. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Rechtsverordnung  
 
Verordnung über Informationspflichten für Dienstleistungserbringer (Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung - DL-InfoV)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 888/09 (Verordnung)
Plenum:
BR-Sitzung:  BR-PlPr 866 , S. 20D
Verkündung:
Verordnung vom 12.03.2010 - Bundesgesetzblatt Teil I 2010 Nr. 11 17.03.2010 S. 267
Sachgebiete:
Wirtschaft

Inhalt

Umsetzung von EU-Recht (Dienstleistungsrichtlinie); Konkretisierung der zur Verfügung zu stellenden Informationen; Verbot diskriminierender Bedingungen hinsichtlich Staatsangehörigkeit oder Wohnsitz  

Schlagwörter

Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung ; Dienstleistungsrichtlinie

Vorgangsablauf

BR -
Verordnung, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (federführend)
 
17.12.2009 - BR-Drucksache 888/09
Ausschüsse:
Wirtschaftsausschuss (federführend), Rechtsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
29.01.2010 - BR-Drucksache 888/1/09
 
Wi: Zustimmung/Änderungen; Entschließung - R: Zustimmung 
BR -
BR-Sitzung
 
12.02.2010 - BR-Plenarprotokoll 866, TOP 42, S. 20D
 
Emilia Müller, MdBR (Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten in der Staatskanzlei, Bevollmächtigte des Freistaates Bayern beim Bund), Bayern, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 20D
Beschluss:
S. 20D - Zustimmung/Änderungen; Entschließung (888/09), gemäß Art. 80 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
12.02.2010 - BR-Drucksache 888/09(B)
BR -
Unterrichtung, Urheber: Bundesregierung
 
03.03.2011 - BR-Drucksache 138/11
 
Antwort der Bundesregierung auf die Entschließung des Bundesrates in Drs 888/09 (Beschluss)