Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-9462]
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Förderung der zusätzlichen Altersvorsorge und zur Änderung des Dritten Buches Sozialgesetzbuch  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVI/257
GESTA-Ordnungsnummer:
G040  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja , laut Gesetzentwurf (Drs 540/07)
Ja , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 540/07 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 16/6539 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 16/6983 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 836 , S. 292D
1. Beratung:  BT-PlPr 16/118 , S. 12272A - 12272B
2. Beratung:  BT-PlPr 16/123 , S. 12844B - 12852B
3. Beratung:  BT-PlPr 16/123 , S. 12851D - 12852A
2. Durchgang:  BR-PlPr 839 , S. 391D - 392A
Verkündung:
Gesetz vom 10.12.2007 - Bundesgesetzblatt Teil I 2007 Nr. 63 17.12.2007 S. 2838
Inkrafttreten:
01.11.2007 (Artikel 6 Nr. 3)
18.12.2007 (Artikel 3)
01.01.2008 (Artikel 5 Nr. 4 und Artikel 6 Nr. 1 und 2)
01.01.2009 (übrige Artikel)
Sachgebiete:
Soziale Sicherung

Inhalt

Entfristung der Beitragsfreiheit der Entgeltumwandlung, Absenkung des Unverfallbarkeitsalters bei arbeitgeberfinanzierten Betriebsrentenanwartschaften von 30 Jahren auf 25 Jahre
Änderung § 14 und Aufhebung § 115 SGB IV, Änderung §§ 1, 30 f Betriebsrentengesetz und 4 d, 6a sowie 52 Einkommenssteuergesetz, Änderung § 1 Sozialversicherungsentgeltverordnung und § 2 Verordnung zur Neuordnung der Regelungen über die sozialversicherungsrechtliche Beurteilung von Zuwendungen des Arbeitgebers als Arbeitsentgelt

Steuermindereinnahmen durch die Altersabsenkung ab 2009 von rund 15 bis 20 Mio. Euro jährlich.

Änderungen aufgrund der Ausschussempfehlung: Titeländerung (eingebracht als: Gesetz zur Förderung der betrieblichen Altersversorgung); Betriebliche Altersvorsorge: Erhöhung der Kinderzulage für nach dem 01. Januar 2008 geborene Kinder der Förderberechtigten; Vermittlungsgutschein: Verlängerung der Erprobungsdauer bis um drei Jahre zum 31. Dezember 2010, Änderung der Anspruchsvoraussetzungen, Möglichkeit einer erhöhten Dotierung bei behinderten Menschen und Langzeitarbeitslosen; Winterbauförderng („Schlechtwettergeld“) im Gerüstbauerhandwerk: Verlängerung der Übergangsvorschrift bis zum 31. März 2010
Zusätzlich Änderung § 85 Einkommenssteuergesetz sowie §§ 296, 421g und 434n SGB III

Die volle Jahreswirkung der Steuermindereinnahmen betr. Erhöhung der Kinderzulage beträgt 400 Mio. Euro. Den Kosten für die Verlängerung des Vermittlungsgutscheinverfahrens für BA (ALG I) und Bundeshaushalt (ALG II) von zusammen rund 120 Mio. Euro für die Jahre 2008 bis 2010 und 30 Mio. Euro für das Jahr 2011 stehen erhebliche, aber nicht bezifferbare Einsparungen bei Arbeitslosengeld I und II entgegen.
 

Schlagwörter

zuklappen Bauwirtschaft; Behinderter; Betriebliche Altersversorgung; Betriebsrentengesetz; Einkommensteuergesetz; Gesetz zur Förderung der zusätzlichen Altersvorsorge und zur Änderung des Dritten Buches Sozialgesetzbuch ; Kinderzulage bei Altersvorsorgeverträgen; Langzeitarbeitslosigkeit; Saison-Kurzarbeitergeld; Sozialgesetzbuch III ; Sozialgesetzbuch IV; Sozialversicherungsbeitrag; Sozialversicherungsentgeltverordnung; Vermittlungsgutschein

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (federführend)
 
10.08.2007 - BR-Drucksache 540/07
Anl. Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates
Ausschüsse:
Ausschuss für Arbeit und Sozialpolitik (federführend), Finanzausschuss, Wirtschaftsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
11.09.2007 - BR-Drucksache 540/1/07
 
AS, Wi: Stellungnahme - Fz: keine Einwendungen 
BR -
1. Durchgang
 
21.09.2007 - BR-Plenarprotokoll 836, TOP 36, S. 292D
 
Gisela von der Aue, MdBR (Senatorin für Justiz), Berlin, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 292D
Beschluss:
S. 292D - Stellungnahme (540/07), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
21.09.2007 - BR-Drucksache 540/07(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (federführend)
 
28.09.2007 - BT-Drucksache 16/6539
Anl. Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates; Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
11.10.2007 - BT-Plenarprotokoll 16/118, S. 12272A - 12272B
 
Peter Weiß (Emmendingen), MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 12286B
Gabriele Hiller-Ohm, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 12287C
Dr. Heinrich L. Kolb, MdB, FDP, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 12289A
Volker Schneider (Saarbrücken), MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 12290A
Irmingard Schewe-Gerigk, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 12291C
Gerd Andres, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 12292B
Beschluss:
S. 12272B - Überweisung (16/6539)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Arbeit und Soziales (federführend), Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ausschuss für Gesundheit, Ausschuss für Wirtschaft und Technologie, Finanzausschuss, Haushaltsausschussgemäß § 96 Geschäftsordnung BT
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Arbeit und Soziales
 
07.11.2007 - BT-Drucksache 16/6983
 
Irmingard Schewe-Gerigk, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung; Titeländerung 
BT -
Bericht gemäß § 96 Geschäftsordnung BT, Urheber: Haushaltsausschuss
 
08.11.2007 - BT-Drucksache 16/6989
 
Anja Hajduk, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Steffen Kampeter, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Waltraud Lehn, MdB, SPD, Berichterstattung
Dr. Gesine Lötzsch, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Dr. Claudia Winterstein, MdB, FDP, Berichterstattung
BT -
2. Beratung
 
08.11.2007 - BT-Plenarprotokoll 16/123, S. 12844B - 12852B
 
Gabriele Hiller-Ohm, MdB, SPD, Rede, S. 12845A
Dr. Heinrich L. Kolb, MdB, FDP, Rede, S. 12846D
Peter Weiß (Emmendingen), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 12847D
Volker Schneider (Saarbrücken), MdB, DIE LINKE, Rede, S. 12849B
Irmingard Schewe-Gerigk, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 12850A
Peter Weiß (Emmendingen), MdB, CDU/CSU, Zwischenfrage, S. 12850C
Beschluss:
S. 12851D - Annahme in Ausschussfassung (16/6539, 16/6983)
 
BT -
3. Beratung
 
08.11.2007 - BT-Plenarprotokoll 16/123, S. 12851D - 12852A
Beschluss:
S. 12851D - Annahme in Ausschussfassung (16/6539, 16/6983)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
09.11.2007 - BR-Drucksache 743/07
Ausschüsse:
Ausschuss für Arbeit und Sozialpolitik (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
30.11.2007 - BR-Plenarprotokoll 839, TOP 6, S. 391D - 392A
Beschluss:
S. 392A - Zustimmung (743/07), gemäß Art. 105 Abs. 3 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
30.11.2007 - BR-Drucksache 743/07(B)