Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-4720]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Umsetzung des Rahmenbeschlusses über den Europäischen Haftbefehl und die Übergabeverfahren zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Europäisches Haftbefehlsgesetz - EuHbG) (G-SIG: 16019109)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVI/68
GESTA-Ordnungsnummer:
C031  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 70/06)
Nein , laut Verkündung (BGBl II)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 70/06 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 16/1024 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 16/2015 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 820 , S. 69C
1. Beratung:  BT-PlPr 16/29 , S. 2369D - 2370B
2. Beratung:  BT-PlPr 16/43 , S. 4119C - 4124D
3. Beratung:  BT-PlPr 16/43 , S. 4119C - 4124D
2. Durchgang:  BR-PlPr 824 , S. 230A
Verkündung:
Gesetz vom 20.07.2006 - Bundesgesetzblatt Teil I 2006 Nr. 36 25.07.2006 S. 1721
Inkrafttreten:
02.08.2006
Sachgebiete:
Recht ;
Europapolitik und Europäische Union ;
Innere Sicherheit

Inhalt

Bezug: Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts über die Unvereinbarkeit des EuHbG mit Art. 2 Abs. 1 in Verbindung mit Art. 20 Abs. 3, Art. 16 Abs. 2 und Art. 19 Abs. 4 GG und damit Nichtigkeit des Gesetzes vom 21. Juli 2004
Der Gesetzentwurf ist textidentisch mit dem Entwurf der Fraktionen der CDU/CSU und der SPD auf BT-Drs 16/544 C035

Europäische Impulse: Rahmenbeschluss 2002/584/JI vom 13. Juni 2002 über den Europäischen Haftbefehl und die Übergabeverfahren zwischen den Mitgliedstaaten (ABl. EG Nr. L 190, 18.07.2002, S. 1), umzusetzen in nationales Recht bis zum 31. Dezember 2003

Inhalt: Neufassung des Europäischen Haftbefehlsgesetzes, nachdem das Bundesverfassungsgericht das gleichnamige Gesetz vom 21. Juli 2004 (s. GESTA 15. WP 1-C53) mit Urteil vom 18. Juli 2005 wegen Unvereinbarkeit mit dem Grundgesetz aufgehoben hat, Änderung der §§ 79, 80 und 83a des alten Gesetzes, insbesondere betr. Auslieferung Deutscher und die möglichen Rechtsmittel, Kernbestandteile des alten Gesetzes bleiben erhalten, Ersetzung des bisherigen Auslieferungsersuchens durch den Europäischen Haftbefehl, Regelungen für die Auslieferung und Durchlieferung an einen Mitgliedstaat der Europäischen Union, Zulässigkeitsvoraussetzungen, Bewilligungshindernisse, ausgehende Ersuchen um Auslieferung;
Einfügung eines Achten Teils (Unterstützung von Mitgliedstaaten der Europäischen Union) in das Gesetz über die Internationale Rechtshilfe in Strafsachen, Änderung § 5 Gesetz über Kosten im Bereich der Justizverwaltung

Den öffentlichen Haushalten entstehen keine Kosten.

Änderungen aufgrund der Ausschußempfehlung: Redaktionelle Klarstellungen, besondere Voraussetzungen bei der Auslieferung deutscher Staatsangehöriger, keine kategorische Festschreibung der Unanfechtbarkeit einer Bewilligungsentscheidung, Gleichstellung legal im Inland ansässiger Ausländer mit Deutschen, Regelung für Rücküberstellungen und Vollstreckungsübernahmen u.a.m.

Nebenschlagwörter: Rechtsangleichung in der EU/Gesetz zur Umsetzung des Rahmenbeschlusses über den Europäischen Haftbefehl und die Übergabeverfahren zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union * Verfassungskonformität/Grundgesetzwidrigkeit des Europäischen Haftbefehlsgesetzes laut Urteil des BVerfG * Grundgesetz/Grundgesetzwidrigkeit des Europäischen Haftbefehlsgesetzes laut Urteil des BVerfG * Auslieferung von Straftätern/Regelung der Auslieferung und Durchlieferung durch Europäischen Haftbefehl * IRG/Änderung des IRG betr. Europäisches Haftbefehlsgesetz * Rechtshilfe in Strafsachen/Einfügung 8. Teil (§§ 78 bis 86) in das Gesetz über die internationale Rechtshilfe in Strafsachen * Justizverwaltungskosten/Änderung § 5 Gesetz über Kosten im Bereich der Justizverwaltung betr. Europäisches Haftbefehlsgesetz

 

Schlagwörter

Auslieferung von Straftätern; Europäischer Haftbefehl; Europäisches Haftbefehlsgesetz ; Gesetz über die internationale Rechtshilfe in Strafsachen; Grundgesetz; Justizverwaltungskosten; Rechtsangleichung in der EU; Rechtshilfe in Strafsachen; Verfassungskonformität

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
27.01.2006 - BR-Drucksache 70/06
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Innere Angelegenheiten
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
24.02.2006 - BR-Drucksache 70/1/06
 
R: Änderungsvorschläge - In: keine Einwendungen 
BR -
1. Durchgang
 
10.03.2006 - BR-Plenarprotokoll 820, TOP 28, S. 69C
 
Alfred Hartenbach, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 92A
Dr. Beate Merk, Stellv. MdBR (Staatsministerin der Justiz), Bayern, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 93B
Beschluss:
S. 69C - Stellungnahme: Änderungsvorschläge (70/06), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
10.03.2006 - BR-Drucksache 70/06(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz (federführend)
 
23.03.2006 - BT-Drucksache 16/1024
Anl. Stellungnahme BR u.GegÄuß BRg
BT -
1. Beratung
 
30.03.2006 - BT-Plenarprotokoll 16/29, S. 2369D - 2370B
Beschluss:
S. 2370B - Überweisung (16/1024)
 
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union, Ausschuss für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung, Innenausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Rechtsausschuss
 
28.06.2006 - BT-Drucksache 16/2015
 
Dr. Peter Danckert, MdB, SPD, Berichterstattung
Siegfried Kauder (Villingen-Schwenningen), MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, MdB, FDP, Berichterstattung
Jerzy Montag, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Wolfgang Neskovic, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Joachim Stünker, MdB, SPD, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
29.06.2006 - BT-Plenarprotokoll 16/43, S. 4119C - 4124D
 
Alfred Hartenbach, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede, S. 4119D
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, MdB, FDP, Rede, S. 4120C
Siegfried Kauder (Villingen-Schwenningen), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 4121D
Jerzy Montag, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 4122D
Dr. Carl-Christian Dressel, MdB, SPD, Rede, S. 4123C
Wolfgang Neskovic, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 4165B
Beschluss:
S. 4124C - Annahme in Ausschussfassung (16/1024, 16/2015)
 
BT -
3. Beratung
 
29.06.2006 - BT-Plenarprotokoll 16/43, S. 4119C - 4124D
Beschluss:
S. 4124C - Annahme in Ausschussfassung (16/1024, 16/2015)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
30.06.2006 - BR-Drucksache 467/06
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
04.07.2006 - BR-Drucksache 467/1/06
 
kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses 
BR -
2. Durchgang
 
07.07.2006 - BR-Plenarprotokoll 824, TOP 63, S. 230A
 
Dr. Beate Merk, Stellv. MdBR (Staatsministerin der Justiz), Bayern, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 252C
Alfred Hartenbach, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 253C
Karin Schubert, MdBR (Bürgermeisterin und Senatorin für Justiz), Berlin, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 254C
Beschluss:
S. 230A - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (467/06), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache, Urheber: Bundesrat
 
07.07.2006 - BR-Drucksache 467/06(B)