Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-22037]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Verkauf von Liegenschaften des Bundes in Berlin-Karlshorst und hierbei Umgang mit denkmalgeschützten Anlagen und Gebäuden
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/14157 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche für Wohn- bzw. für gewerbliche Zwecke geeigneten Liegenschaften hat der Bund in Berlin-Karlshorst seit 2002 (siehe auch Antwort der Bundesregierung vom 12. Juni 2002, Bundestagsdrucksache 14/9375) verkauft?

Welche dieser Liegenschaften stehen unter Denkmalschutz, und inwieweit ist der Erhalt dieser denkmalgeschützten Anlagen und Gebäude gesichert?

Inwieweit war der Erhalt des Sportplatzes Zwieseler Straße oder die Schaffung eines Ersatzstandortes für einen Sportplatz auf einer bundeseigenen Fläche im Stadtteil Karlshorst Bestandteil der Gespräche und Verhandlungen mit dem Land Berlin, dem Bezirk Lichtenberg sowie privaten Interessenten?
 

Schlagwörter

Berlin; Bundesimmobilien ; Denkmalschutz; Privatisierung; Sportstätte

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
27.10.2009 - BT-Drucksache 16/14157, Nr. 28-30
 
Karl Diller, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Finanzen, Antwort
Dr. Ilja Seifert, MdB, DIE LINKE, Frage