Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-21824]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Aktivität der Radionuklide in den an die Wiederaufbereitungsanlage Karlsruhe gelieferten bestrahlten Kernbrennstoffen
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/14113 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche Aktivität hatten die Radionuklide in den bestrahlen Kernbrennstoffen, die während der Betriebszeit der Wiederaufbereitungsanlage Karlsruhe (WAK) an die WAK geliefert wurden (bitte tabellarische Übersicht mit Zuordnung zu den zehn Anlagen, die laut Antwort auf meine schriftliche Frage 53 auf Bundestagsdrucksache 16/13855 zur „Atomsuppe“ vom 21. Juli 2009 an die WAK geliefert haben, oder, falls Aktivitätsangaben für einzelne Radionuklide nicht möglich oder zu umfangreich sind, bitte wenigstens die jeweilige Gesamtaktivität der von den zehn Anlagen jeweils insgesamt angelieferten Kernbrennstoffe angeben)?  

Schlagwörter

Karlsruhe; Radioaktivität ; Wiederaufarbeitung von Kernbrennstoffen

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
02.10.2009 - BT-Drucksache 16/14113, Nr. 66
 
Sylvia Kotting-Uhl, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Matthias Machnig, Staatssekr., Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Antwort