Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-21742]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Bergung des bei einem Überfall auf einen Konvoi im Irak am 7. April 2004 getöteten GSG 9-Beamten sowie Betreuung und Information der Angehörigen
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/14064 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche Anstrengungen hat die Bundesregierung unternommen, um die sterblichen Überreste des Beamten der GSG9, der am 7. April 2004 bei einem Überfall auf einen Konvoi der deutschen Botschaft im Irak getötet wurde, zu finden und zu bergen?

Wie wurden die Angehörigen des getöteten Beamten durch das Bundesministerium des Innern betreut und über die Bemühungen zur Auffindung der sterblichen Überreste informiert?
 

Schlagwörter

Auslandseinsatz der Polizei; GSG 9 der Bundespolizei ; Irak ; Todesfall

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
18.09.2009 - BT-Drucksache 16/14064, Nr. 7, 8
 
Dr. August Hanning, Staatssekr., Bundesministerium des Innern, Antwort
Petra Pau, MdB, DIE LINKE, Frage