Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-21670]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Lärmschutzmaßnahmen entlang der A 10-Autobahnbrücke über die Havel bei Werder (Havel)
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/14032 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Ab welchen Geräuschgrenzwerten würden nach dem Nationalen Verkehrslärmschutzpaket II Lärmschutzmaßnahmen für die A-10-Autobahnbrücke über die Havel in Werder Ortsteil Töplitz greifen?

Gibt es bereits ein Lärmgutachten für die A-10-Autobahnbrücke über die Havel, und zu welchem Ergebnis kommt es hinsichtlich möglicher Lärmschutzmaßnahmen?

Mit welchen aktiven und passiven Lärmschutzmaßnahmen könnten die Bürgerinnen und Bürger entlang der A-10-Autobahnbrücke über die Havel nach dem neuen Nationalen Verkehrslärmschutzpaket II rechnen, um wirksam vor Straßenlärm geschützt zu werden?
 

Schlagwörter

Autobahn; Brücke; Lärmschutz ; Straßenverkehrslärm ; Verkehrslärm; Werder (Havel)

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
11.09.2009 - BT-Drucksache 16/14032, Nr. 71-73
 
Ulrich Kasparick, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Antwort
Andrea Wicklein, MdB, SPD, Frage