Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-21654]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Verlängerung der Begabtenförderung im Ausnahmefall bei Nachwuchswissenschaftlern wegen familiärer Pflegetätigkeit
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/14032 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Inwiefern kann aus der Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE. auf Bundestagsdrucksache 16/ 13774 (S. 3), wonach eine familiäre Pflegetätigkeit von BAföG-Empfängerinnen und -Empfängern im Einzelfall entsprechend § 15 Absatz 3 Nummer 1 BAföG als schwerwiegender Grund für eine Förderungsverlängerung – also als mit den im gleichen Absatz genannten typisierenden Sonderkonstellationen (Behinderung, Schwangerschaft, Betreuung eigener Kinder) vergleichbarer Ausnahmetatbestand – anerkannt werden kann und sich des Weiteren die Förderrichtlinien für die Begabtenförderung der Begabtenförderungswerke an ebendiesen Grundsätzen orientieren, geschlussfolgert werden, dass auch eine familiäre Pflegetätigkeit begabter Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler im Einzelfall als Ausnahmetatbestand für eine Förderungsverlängerung anerkannt werden und die Förderung bei Einhaltung der Höchstförderungsdauer, vergleichbar zu den in Teil II Absatz 3 Nummer 1a und 1c der Zusätzlichen Nebenbestimmungen zur Förderung begabter Studierender sowie begabter Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler genannten typisierenden Sonderkonstellationen (Betreuung eigener Kinder, Behinderung), über diejenige Frist hinaus verlängert werden kann, die für Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler ohne derartige Sonderkonstellationen (in Teil II Absatz 3 Nummer 1b) vorgesehen ist?  

Schlagwörter

Begabtenförderung ; Bundesausbildungsförderungsgesetz; Pflege

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
11.09.2009 - BT-Drucksache 16/14032, Nr. 82
 
Cornelia Hirsch, MdB, DIE LINKE, Frage
Andreas Storm, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Bildung und Forschung, Antwort