Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-21594]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Umfang des von sämtlichen deutschen Atomkraftwerken bis zur vorgesehenen Abschaltung erzeugten radioaktiven Inventars sowie bei Verlängerung der Laufzeit um acht Jahre
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/13981 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie hoch ist das radioaktive Inventar in Bezug auf Radionukleide mit einer Halbwertszeit von länger als zehn Jahren, das sämtliche deutschen kommerziellen Atomkraftwerke seit Beginn ihrer Inbetriebnahme bis zum Zeitpunkt der im Atomgesetz vorgesehenen Abschaltung erzeugen werden, und um welche Menge würde sich das radioaktive Inventar in Bezug auf Radionukleide mit einer Halbwertszeit von länger als zehn Jahren erhöhen, wenn sich die Laufzeit sämtlicher in Betrieb befindlicher Atomkraftwerke um acht Jahre erhöhen würde (bitte unterscheiden in hochradioaktiv, schwach- und mittelradioaktiv).  

Schlagwörter

Atomausstieg; Kernenergiepolitik; Kernkraftwerk ; Radioaktivität

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
04.09.2009 - BT-Drucksache 16/13981, Nr. 96
 
Hans-Josef Fell, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Matthias Machnig, Staatssekr., Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Antwort