Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-21466]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Gebührenpflichtigkeit der Hotline-Rufnummer der Bundespolizei und eventuelle Auswirkungen auf die Inanspruchnahme in Notlagen
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/13965 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Trifft es zu, dass die Hotline der Bundespolizei unter 01805-234566 eine gebührenpflichtige Rufnummer ist, und wie begründet die Bundesregierung dies, insbesondere im Hinblick darauf, dass hohe Kosten von 14 ct/min aus dem Festnetz und sogar höhere Kosten aus den Mobilfunknetzen für anrufende Bürgerinnen und Bürger einer Inanspruchnahme des Services in Notlagen entgegenstehen könnten?  

Schlagwörter

Bundespolizei ; Notruf; Rufnummer; Telefontarif

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
28.08.2009 - BT-Drucksache 16/13965, Nr. 14
 
Dr. Hans Bernhard Beus, Staatssekr., Bundesministerium des Innern, Antwort
Gisela Piltz, MdB, FDP, Frage