Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-21358]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Kosten und Finanzierung des Baus des Flughafens Berlin Brandenburg International
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/13892 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Treffen Presseberichte zu (z. B. Berliner Zeitung vom 1. Juli 2009), nach denen die Baukosten für den Airport Berlin Brandenburg International BBI von 2,2 auf 2,5 Mrd. Euro steigen werden und der überwiegende Anteil daran – 2,4 Mrd. Euro – per Kredit finanziert werden soll?

Wie hoch schätzt die Bundesregierung das Passagieraufkommen und die Erlöse in den Jahren nach Eröffnung von BBI ein?

Trifft es zu, dass die Berliner Flughafengesellschaft als Betreiber des BBI nur 220 Mio. Euro Eigenkapital und damit nicht einmal ein Zehntel der Baukosten aus eigenen Mitteln aufbringen wird, und wie bewertet die Bundesregierung dies?

Wie beurteilt die Bundesregierung das Verhältnis von 300 Mio. Euro Mehrkosten zu einer Kapazitätssteigerung um zwei Millionen Passagiere (von 25 auf 27 Millionen), und wäre diese Steigerung nicht durch die Offenhaltung des Tempelhofer Flughafens kostengünstiger zu bewältigen gewesen?
 

Schlagwörter

Baukosten; Berlin ; Brandenburg; Flughafen

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
14.08.2009 - BT-Drucksache 16/13892, Nr. 59-62
 
Ulrich Kasparick, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Antwort
Peter Rzepka, MdB, CDU/CSU, Frage