Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-21318]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Durch Bundeswehrsoldaten während ihres Einsatzes in Afghanistan getötete oder verletzte Personen sowie Gründe für die Beteiligung der Bundeswehr an der laufenden ISAF-Offensive
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/13875 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie viele Personen haben Soldaten der Bundeswehr während ihres Einsatzes in Afghanistan bisher – so wie am 19. Juli 2009 einen Jugendlichen nahe Kundus – getötet oder verletzt (bitte aufschlüsseln nach Ort und Datum), und warum forciert die Bundesregierung die fortschreitende Verstrickung der Bundeswehr in diesen eskalierenden Krieg durch deren Beteiligung u. a. mit Panzern an der laufenden ISAF-Offensive?  

Schlagwörter

Afghanistan ; Auslandseinsatz der Bundeswehr; ISAF; Kriegsopfer; Kunduz

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
07.08.2009 - BT-Drucksache 16/13875, Nr. 53
 
Thomas Kossendey, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Verteidigung, Antwort
Hans-Christian Ströbele, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage