Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-21254]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Einbindung des BMZ in die Planung der laufenden Militäroffensive in der afghanischen Provinz Kunduz zur Sicherstellung unmittelbar nachfolgender Entwicklungsmaßnahmen
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/13875 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

In welcher Form sind Vertreter des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und Vertreter anderer Entwicklungsorganisationen in die Planungen für die laufende Offensive in der Provinz Kundus eingebunden, um sicherzustellen, dass im Rahmen des vernetzten Ansatzes im direkten Anschluss der militärischen Aktivitäten entwicklungspolitische Maßnahmen begonnen werden können?

Welche Mittel sind von der Bundesregierung für schnell wirksame Projekte für Wiederaufbau und Entwicklung im Gebiet dieser Offensive für das Jahr 2009 vorgesehen?
 

Schlagwörter

Afghanistan ; Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung; Entwicklungszusammenarbeit; Kunduz; Militäreinsatz; Wiederaufbau

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
07.08.2009 - BT-Drucksache 16/13875, Nr. 87, 88
 
Erich Stather, Staatssekr., Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Antwort
Dr. Rainer Stinner, MdB, FDP, Frage