Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-21226]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Erprobung und Anwendung von CCS trotz Scheiterns des CCS-Gesetzes in der 16. Legislaturperiode
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/13855 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Inwieweit kann, nachdem das Gesetz zur Abscheidung und Speicherung von Kohlendioxid (kurz CCS-Gesetz) (CCS: Carbon Capture and Storage) für diese Legislaturperiode gescheitert ist, CCS in Deutschland erprobt und angewendet werden, und auf welcher Rechtsgrundlage sind ggf. Abscheidung, Transport und insbesondere Speicherung von Kohlendioxid genehmigungsfähig?  

Schlagwörter

CO2-Abscheidung und -Speicherung ; Gesetz zur Regelung von Abscheidung, Transport und dauerhafter Speicherung von Kohlendioxid; Kohlendioxid

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
31.07.2009 - BT-Drucksache 16/13855, Nr. 52
 
Bärbel Höhn, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Matthias Machnig, Staatssekr., Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Antwort