Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-21188]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Zulässigkeit einer Erwähnung von Plattdeutschkenntnissen bei Stellenausschreibungen vor dem Hintergrund des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes und der Europäischen Sprachencharta für Minderheitensprachen
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/13855 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie beurteilt die Bundesregierung den Tatbestand – auch vor dem Hintergrund der Europäischen Charta der Regional- oder Minderheitensprachen und dem sich daraus ergebenden Schutz des Niederdeutschen bzw. Plattdeutschen – einer Rechtsempfehlung, in einer Stellenausschreibung nicht zu erwähnen, dass Plattdeutschkenntnisse erwünscht sind, weil hieraus eine Verletzung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) resultieren könnte, und in welchem grundsätzlichen Verhältnis stehen europäische Sprachencharta und AGG?

Wie definiert die Bundesregierung das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz vor dem Tatbestand der Zulässigkeit der Frage eines potentiellen Arbeitgebers in Bewerbungsgesprächen danach, ob ein Bewerber/eine Bewerberin niederdeutsch/ plattdeutsch spricht bzw. bereit ist, die Sprache nachträglich zu erlernen, und ist dies generell zulässig?

Ist eine Zulässigkeit gegeben für den Fall, dass keine generelle Zulässigkeit im Sinne der vorgenannten Frage bejaht werden sollte, wenn die Beherrschung der niederdeutschen/plattdeutschen Sprache für den Tätigkeitsbereich der jeweiligen Arbeitsstelle von Bedeutung ist?
 

Schlagwörter

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz; Europäische Charta der Regional- oder Minderheitensprachen; Niederdeutsch ; Sprachliche Minderheit; Stellenausschreibung

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
31.07.2009 - BT-Drucksache 16/13855, Nr. 15-17
 
Gitta Connemann, MdB, CDU/CSU, Frage
Detlef Scheele, Staatssekr., Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Antwort