Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-21080]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Prüfung der von Greenpeace vorgestellten Studie "Auswirkungen eines schweren Unfalls im Atomkraftwerk (AKW) Biblis" sowie Konsequenzen für die Folgeabschätzungen der Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/13769 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Bis wann beabsichtigt die Bundesregierung die Studie „Auswirkungen eines schweren Unfalls im Atomkraftwerk Biblis“ (im Auftrag von Greenpeace e. V., vorgestellt auf einer Greenpeace-Pressekonferenz am 17. Juni 2009) von Prof. Oda Becker, überprüfen zu lassen, die die Auswirkungen eines schweren Unfalls in einem Atomkraftwerk (AKW) u. a. am Beispiel des AKW Biblis untersucht, und welchen Aktualisierungs- bzw. Überarbeitungsbedarf sieht die Bundesregierung bei bezüglich der für ihre Einschätzungen und Handlungen maßgeblichen Folgeabschätzungen zu schweren Atomkraftwerkskatastrophen?  

Schlagwörter

Biblis; Kernkraftwerk; Nuklearer Unfall ; Studie

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
10.07.2009 - BT-Drucksache 16/13769, Nr. 111
 
Matthias Machnig, Staatssekr., Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Antwort
Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage