Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-21065]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Konsequenzen aus der verdeckten PR-Arbeit von Agenturen im Auftrag der Deutschen Bahn
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/13769 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche Schlussfolgerungen zieht die Bundesregierung aus der verdeckten PR-Arbeit der Deutschen Bahn AG durch die Lobby-Agentur „European Public Policy Advisers GmbH“ (EPPA) und der Berlinpolis GmbH im Zusammenhang mit der öffentlichen Debatte um die Bahnprivatisierung für die Gestaltung ihres Verhältnisses zur Deutschen Bahn AG?  

Schlagwörter

Deutsche Bahn ; Eisenbahnunternehmen; Öffentlichkeitsarbeit; Werbewirtschaft

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
10.07.2009 - BT-Drucksache 16/13769, Nr. 85
 
Achim Großmann, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Antwort
Dr. Gesine Lötzsch, MdB, DIE LINKE, Frage