Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 16-21013]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
16. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Vorlage der Ergebnisse der Studie zu den Auswirkungen der IMO-Beschlüsse zur Verwendung von schwefelfreien Kraftstoffen auf Kurzstreckenseeverkehre in Nord- und Ostsee
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 16/13769 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wann sollen die Ergebnisse der Studie zu den Auswirkungen der IMO-Beschlüsse (IMO = Internationale Seeschifffahrts-Organisation) zur Verwendung von schwefelfreien Kraftstoffen auf Kurzstreckenseeverkehre in Nord- und Ostsee, für die das Vergabeverfahren des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung laut „Deutscher Seeschifffahrt“, Ausgabe 06/2009 derzeit läuft, vorliegen, und inwieweit wird darin die Erhöhung der Lkw-Mautsätze zum 1. Januar 2009 berücksichtigt, wenn in der Studie die Kostenbelastungen des Kurzstreckenseeverkehrs und des Lkw-Verkehrs verglichen werden?  

Schlagwörter

Internationale Seeschifffahrts-Organisation; Kraftstoff; Nordsee; Ostsee; Seeschifffahrt ; Studie

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
10.07.2009 - BT-Drucksache 16/13769, Nr. 78
 
Lutz Heilmann, MdB, DIE LINKE, Frage
Karin Roth, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Antwort